Freier Eintritt für Kinder ins Natura

Rastatt (ema) – Als kleinen Corona-Ausgleich erhalten Rastatter Kinder zehnmal freien Eintritt ins Freibad Natura. Das hat der Gemeinderat beschlossen.

Frei planschen: Der Gemeinderat Rastatt bewilligt Zehnerkarten für Rastatter Kinder. Foto: Frank Vetter/Archiv

© fuv

Frei planschen: Der Gemeinderat Rastatt bewilligt Zehnerkarten für Rastatter Kinder. Foto: Frank Vetter/Archiv

Rastatter Kinder im Alter zwischen sechs und 16 Jahren sollen noch vor den Sommerferien eine Wertkarte erhalten, die zum zehnmaligen freien Eintritt ins Freibad Natura berechtigt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Gemeinderat mit 21:17 Stimmen. Die Entscheidung ging auf einen Kompromissvorschlag der FW-Fraktion zurück, der sich wiederum auf einen Vorstoß der Grünen-Fraktion bezog. Die Grünen hatten ursprünglich beantragt, für Kinder unter 14 Jahren in der laufenden Saison keinen Eintritt mehr zu verlangen – als kleiner Ausgleich für die Belastungen, die die Jugendlichen während der Corona-Pandemie zu ertragen hatten.

Erhöhter Verwaltungsaufwand

In einer Stellungnahme hatten die Stadtwerke darauf hingewiesen, dass die Umsetzung des Grünen-Antrags zu einem erhöhten Verwaltungsaufwand führe.

Außerdem wies der Bäderbetreiber auf mögliche negative Begleiterscheinungen hin: In den Sommerferien, erst recht bei schönem Wetter, könne die aktuelle, der Corona-Pandemie geschuldete Besucherzahlgrenze von 1.500 Personen bereits morgens erreicht sein – mit der Folge, dass andere Interessengruppen (Senioren, Familien mit Kleinkindern) nur noch beschränkt Einlass finden könnten.

Außerdem sei zu befürchten, dass Kinder aus dem Umland verstärkt das Natura nutzen werden. Die Verwaltung selbst plädierte für eine Zehner-Karte, um das Besucheraufkommen besser steuern zu können.

Ihr Autor

BT-Redakteur Egbert Mauderer

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2021, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.