Freizeitspaß mit App und Maske

Rust (for/lsw) – Der Europa-Park öffnet Ende des Monats unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften wieder seine Fahrattraktionen und Hotels. Die Wasserwelt Rulantica muss allerdings weiterhin geschlossen bleiben.

Noch ist der Europa-Park wie leer gefegt. Ende des Monats könnte sich das ändern: Hotels und Fahrattraktionen sind dann wieder für Besucher zugänglich. Foto: von Ditfurth/dpa

© dpa

Noch ist der Europa-Park wie leer gefegt. Ende des Monats könnte sich das ändern: Hotels und Fahrattraktionen sind dann wieder für Besucher zugänglich. Foto: von Ditfurth/dpa

Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park, startet am 29. Mai und damit fast auf den Tag genau zwei Monate später als geplant seine Sommersaison. An diesem Tag werden Fahrattraktionen, Hotels und das Camp-Resort wieder öffnen. Die Hotelgastronomie werde schrittweise schon vom 18. Mai an wieder den Betrieb aufnehmen, teilte der Vergnügungspark in Rust gestern mit. Der Freizeitpark hatte eigentlich am 28. März die Sommersaison starten wollen, musste wegen des Coronavirus aber geschlossen bleiben.

Nun will der Europa-Park in kleinen Schritten wieder zur Normalität zurückkehren. Bis es so weit ist, könnte es allerdings noch eine Weile dauern, denn nach wie vor habe die Gesundheit von Mitarbeitern und Gästen Priorität, so die Mitteilung weiter. Deshalb könnten – gemäß dem von der Landesregierung vorgegebenen Stufenplan – Shows sowie Kinoaufführungen vorerst noch nicht stattfinden. Auch die Wasserwelt Rulantica bleibe noch geschlossen.

Begrenzung der Besucherzahlen

Um ein Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, werden vonseiten des Parks bestimmte Maßnahmen getroffen. So sei aufgrund der notwendigen Abstandsregelungen zum Schutz vor einer Ansteckung eine Begrenzung der Besucherzahlen erforderlich, teilt die Pressestelle mit. Um diese einzuhalten, werden bis auf unbestimmte Zeit nur tagesdatierte Tickets angeboten. Besucher können diese ab Mittwoch ausschließlich über den Online-Ticketshop kaufen. Bereits erworbene Tickets könnten in tagesdatierte umgewandelt werden, heißt es.

Ein spontaner Besuch des Europa-Parks sei aus aktuellem Anlass nicht möglich. Dies gelte auch für Clubmitglieder. Allerdings bietet der Park Clubmitgliedern verschiedene Kulanzmöglichkeiten an.

Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand einhalten

Im Park selbst sind Besucher und Mitarbeiter dazu verpflichtet, in allen überdachten Bereichen, Wartebereichen jeglicher Art sowie während der Nutzung der Fahrgeschäfte einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 Metern soll durch Markierungen in Wartebereichen und Restaurants gewährleistet werden. Wie die Abstandsregelungen in den Fahrattraktionen eingehalten werden können, sei noch in der Planung und werde in enger Absprache mit den Behörden abgestimmt, so ein Sprecher auf BT-Anfrage.

Auf ihrer Homepage empfehlen die Parkbetreiber allen Besuchern „häufiges und gründliches Händewaschen“ und bitten darum, den Freizeitpark nur bei gutem Gesundheitszustand zu besuchen. Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, sollten zum eigenen Schutz von einem Besuch absehen, raten die Betreiber.

„Distance-Radar“-App als zusätzliches Angebot

Damit bei all den Schutz- und Hygienevorschriften vor Ort der Spaß nicht zu kurz komme, arbeite der Europa-Park derzeit an einem zusätzlichen App-Angebot. Ziel sei, mit der App „Distance Radar“ die Besucher auf spielersche Art zu motivieren, geltende Abstandsregelungen im Park einzuhalten. Zusätzlich biete die App – auf freiwillige Basis – die Möglichkeit, sich nach dem Parkbesuch informieren zu lassen, falls ein Kontakt zu einem potenziell Infizierten bestanden haben sollte. „Auf Nutzer, die sich während ihres Besuchs rücksichtsvoll verhalten, warten außerdem Überraschungen“, kündigt der Park an.

Aktualisiserte Infos zu der Wiedereröffnung und den getroffenen Maßnahmen gibt es hier.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2020, 22:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.