Freude über Konzerterfolg in Bühl

Bühl (wv) – Die Chorgemeinschaft „Harmonie“ Bühl hat mit dem Konzert „Deutschland singt“ vergangenes Jahr für ein Glanzlicht in der Zwetschgenstadt gesorgt. Das Fazit fällt durchweg positiv aus.

Ehrungen: Robert Schneider zeichnet Wilhelm Bross, Bernd Reichert und Artur Schwarzenbart (vorne) sowie Marianne Müller, Veronique Giraud, Claudia Veith, Lucia Förderer und Inge Bechtold (hinten von links) aus. Foto: Werner Vetter

© wv

Ehrungen: Robert Schneider zeichnet Wilhelm Bross, Bernd Reichert und Artur Schwarzenbart (vorne) sowie Marianne Müller, Veronique Giraud, Claudia Veith, Lucia Förderer und Inge Bechtold (hinten von links) aus. Foto: Werner Vetter

„Das Konzert ‚Deutschland singt‘ am Tag der Deutschen Einheit war wohl ‚der‘ kulturelle Bühler Höhepunkt im Corona-Jahr 2020!“ In der Mitgliederversammlung der Chorgemeinschaft „Harmonie“ schätzte Oberbürgermeister Hubert Schnurr deren Initiative als Veranstalter des Open-Air-Events am 3. Oktober als höchst wertvoll ein.

Bilanz eines Ausnahmejahrs: Die Mitgliederversammlung habe Anfang März 2020 gerade noch stattfinden können, erinnerte Vorsitzender Robert Schneider, „dann kam Corona! Alles musste ausfallen, Maiandacht, Chorwochenende, vorweihnachtliche Sängerfahrt und Jahresabschluss sowie das Chorfestival des Mittelbadischen Sängerkreises“. Im Sommer 2020 habe sich ein Zeitfenster geöffnet, in dem der Verein das Konzert „Deutschland singt“ habe angehen können, blickte Schneider zurück. Wie es die deutschlandweite Aktion verlange, habe die „Harmonie“ Kooperationspartner gesucht – und gefunden: den Bühler Frauenchor, den Posaunenchor der evangelischen Johannesgemeinde und Pianist Tobias Rienth als musikalische Partner, Pfarrer Götz Häuser als Moderator, Jan Ernest Rassek als Festredner und OB Schnurr als Schirmherr. Hermann Stösser, Chorleiter der „Harmonie“, und Christina Hörth, Dirigentin des Frauenchors, hätten die Sänger zu einem ausgezeichneten Gesamtchor geformt, so Schneider. Er würdigte den Einsatz von Erich Hasel fürs „In-Schuss-Halten“ des Proberaums und von Walter Maier fürs „Aktuell-Halten“ der Homepage.

Vereinsfinanzen solide – alle Sänger bleiben an Bord

Schriftführer Hans Stabenow schilderte den immensen Aufwand für Organisation, Technik, Hygienekonzept und Besucherlenkung von „Deutschland singt“. Vor allem Robert Schneider sei es zu verdanken, dass dies alles so gut gelungen sei. Für die musikalische Seite habe Dirigent Stösser sehr viel Mühe auf sich genommen, um den Chor durch die schwierige Probensituation zu bringen. Die Vereinsfinanzen schilderte Schatzmeister Gerd Jäger als solide und merkte an: Sogar das Konzert am Tag der Deutschen Einheit habe man mit leichtem Plus, rund 320 Euro, abgeschlossen. Die Kassenprüfer Walter Maier und Gisela Emminger bescheinigten Gerd Jäger eine verantwortungsvolle Kassenführung.

Stösser freute sich darüber, dass ausnahmslos alle Sänger nach der Corona-Pause weiter aktiv dabei sind. Er dankte auch der Vizevorsitzenden Michaela Lang: Diese habe mit ihren allsonntäglichen E-Mail-Botschaften den Zusammenhalt gefördert. OB Schnurr beantragte die Entlastung des Vorstands, den die Versammlung einstimmig billigte. Geleitet von Bernd Reichert gingen die Wahlen flott über die Bühne. Einstimmig als stellvertretende Vorsitzende wurde Michaela Lang wieder gewählt. Hans Stabenow trat aus persönlichen Gründen nicht mehr an. Zum Nachfolger als Schriftführer wählte die Versammlung einstimmig Manfred Pfeifer. An bekannte Bühler Persönlichkeiten, die die kulturelle Arbeit der „Harmonie“ seit Jahrzehnten unterstützen, überreichte der Vorsitzende Ehrenurkunden. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Wilhelm Bross, für 40 Jahre wurden Artur Schwarzenbart und Dr. Bernd Reichert ausgezeichnet. Schneider ehrte auch Inge Bechtold, Lucia Förderer, Veronique Giraud, Marianne Müller und Claudia Veith, die dem Projektchor ProVokal zehn Jahre angehören. Daniela Burkart war verhindert, diese Ehrung entgegenzunehmen.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.