Fußball-EM: Kretschmann tippt auf Italien

Stuttgart (bjhw) – Nach dem Ausscheiden der deutschen Elf bei der Fußball-EM sind deren Fans auf der Suche nach neuen Favoriten. Ministerpräsident Winfried Kretschmann tippt auf Italien.

Fußball-Fan Winfried Kretschmann setzt bei der EM auf Italien. Foto: Bernd Weissbrod/dpa

© dpa

Fußball-Fan Winfried Kretschmann setzt bei der EM auf Italien. Foto: Bernd Weissbrod/dpa

Das von Roberto Mancini trainierte Team spiele „den schönsten und auch noch erfolgreichen Fußball“, begründet der Grüne gegenüber dem BT seine Wahl.

Kretschmann ist Fußball-Anhänger, seit er denken kann. Als er sechs war, so erinnerte er sich, kickte er mit Freunden auf der Straße, später mit den eigenen Söhnen. Kretschmann ist langjähriges VfB-Mitglied und hätte Jogi Löw einen Erfolg bei der EM „von ganzem Herzen“ gegönnt. Es sollte nicht sein.

„Machen auch offensiv Spaß“

Jetzt drückt der Ministerpräsident den Italienern die Daumen, obwohl seine Tochter und der Schwiegersohn in der Schweiz leben. Die Squadra Azzurra sei aber auf allen Positionen stark besetzt und könne diesmal nicht nur auf ihre traditionell starke Defensive vertrauen. „Sie machen auch offensiv Spaß“, so Kretschmann, weshalb ihre Chancen sehr gut stünden.

Schopper setzt auf Dänemark

Die auch für den Sport zuständige Kultusministerin Theresa Schopper hat andere Prioritäten: Sie wünscht der dänischen Nationalmannschaft die EM-Trophäe. Nach dem Schock im ersten Spiel hätten sie „sich derart aufgerappelt, deshalb wäre es wunderbar, wenn die Teamkollegen Christian Eriksen den Titel schenken könnten“.

Ihr Autor

BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2021, 12:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.