Gaggenauer Kunstturner machen gute Figur

Gaggenau (BT) – Nach dem überraschendem Aufstieg in die badische Verbandsliga präsentiert die Kunstturn-Mannschaft des TB Gaggenau einen Foto-Kalender.

TBG-Turner Nicolas Schauphut beim Kalender-Shooting in der Hans-Thoma-Halle mit dem Profi-Fotografen Stephan Kaminski. Foto: TB Gaggenau

© bt

TBG-Turner Nicolas Schauphut beim Kalender-Shooting in der Hans-Thoma-Halle mit dem Profi-Fotografen Stephan Kaminski. Foto: TB Gaggenau

Die attraktiven Seiten ihres Sports zeigen die Kunstturner des TB Gaggenau. Für einen Jahreskalender haben sie sich von Profi-Fotograf Stephan Kaminski in Szene setzen lassen.

Erstmals in der Vereinsgeschichte starten die Kunstturner des Turnerbunds Gaggenau in der badischen Verbandsliga. Und die Einnahmen des Kalenders, der ab dieser Woche in den Handel kommt, geht in neue Geräteanschaffungen, die für den Verbandsligabetrieb verpflichtend sind.

Hintergrund: Nach der coronabedingten Absage des Ligabetriebs Anfang des Jahres konnte die Landesliga-Saison nicht zu Ende geführt werden. Durch den Aufstieg der SG Kirchheim in die 3. Bundesliga durften sich die Gaggenauer dann über den Nachrückerplatz in die Verbandsliga freuen. „Vor ein paar Jahren war es noch völlig undenkbar, dass wir einmal im Spitzensport ankommen werden. Für uns geht natürlich ein Traum in Erfüllung und wir werden Vereinsgeschichte schreiben. Nun gilt es fit zu werden und den Nachwuchs gut ins Team einzubinden, denn wir wollen die Weichen für einen Mannschaftsumbruch in den nächsten Jahren stellen“ meint Trainer Paul Stangenberg. Der Altersdurchschnitt der Benzstädter liegt deutlich über dem der Mannschaften in den badischen Turnligen.

Neben dem TV Iffezheim, der WKG Sasbach-Renchtal, dem TV Obergrombach, der TG Hanauerland wartet der FC Viktoria Hettingen auf den TBG. Ligastart ist 5. März gegen den favorisierten Nachbarn aus Iffezheim in der heimischen Hans-Thoma-Halle.

Der Kalender ist in Gaggenau bei Stephan Kaminski (Am Glasersteg) und bei To Bee (Hauptstraße) erhältlich, in Gernsbach bei Schreibwaren Wegst (Bleichstraße). Ein Kalender kostet 17,90 Euro. Ab einer Menge von zwei Kalendern kostet jeder 15 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2021, 18:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.