Gaggenauer Müllkonzept geht auf

Gaggenau (uj) – Mehr Mülleimer, deren tägliche Leerung – das Müllkonzept der Stadt Gaggenau zu Pfingsten scheint aufgegangen zu sein. Großen Anteil hatten Bauhof-Mitarbeiter.

Am Nachmittag des Pfingstmontags gibt es keine Vermüllung im Gaggenauer Murgpark. Foto: Lukas Gangl

© galu

Am Nachmittag des Pfingstmontags gibt es keine Vermüllung im Gaggenauer Murgpark. Foto: Lukas Gangl

Gaggenau zeigte sich über die Pfingstfeiertage nicht vermüllt. Im Gegensatz zu Ostern, als es teilweise schlimm aussah in der Innenstadt.

Was nun genau die Gründe sind, steht nicht fest. Fakt ist, dass sich die Große Kreisstadt über die Feiertage von ihrer schönen Seite zeigte. An Pfingstsonntag und Pfingstmontag leerten zwei Mitarbeiter des städtischen Bauhofs die Mülleimer – Arbeitsbeginn war für beide um 6 Uhr morgens. Auch das Wetter war – mit Ausnahme von Pfingstmontag – bei Weitem nicht so toll wie über die Osterfeiertage.

Zudem haben seit diesem Wochenenden einige Gaststätten wieder geöffnet. Dort konnte vor Ort gespeist werden – auf Verpackungen zum Mitnehmen der frischen Speisen konnte somit verzichtet werden.

Kein Müll in der Fußgängerzone

„In der Fußgängerzone lag an diesem Wochenende kein Müll“, betont Judith Feuerer, Pressesprecherin der Stadt Gaggenau. Und auch im Murgpark sah es deutlich sauberer aus als an Ostern. Nur im Bereich der kleinen Sitzgelegenheit in Richtung Parkhotel habe es wilden Müll gegeben. Unterm Strich „alles im grünen Bereich“, zog Feuerer eine positive Bilanz. Die Stadt hat ihre Hausaufgaben gemacht.

Es war an Ostern von Gründonnerstag bis einschließlich Ostermontag auch ein langer Zeitabschnitt, in dem die öffentlichen Abfalleimer nicht geleert wurden. Zumal wohl keiner auf dem Schirm hatte, dass wegen Corona und geschlossener Gaststätten viele ihre Speisen und Getränke zum Mitnehmen orderten und diese im Freien konsumierten.

Natürlich haben aktuell längst noch nicht alle gastronomischen Betriebe geöffnet. Laut Feuerer würden einige Gastronomen abwarten, wie sich die Inzidenz entwickelt. Auch könnten einige nicht von heute auf morgen loslegen, zumal erst Waren geordert werden müssten.

Ihr Autor

BT-Redakteur Ulrich Jahn

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.