Alle Artikel zum Thema: Gebärdensprachen

Gebärdensprachen
Die Augen allein reichen nicht aus: Marco und Michaela Spronk können sich nur unterhalten, wenn sie das Mundbild des anderen sehen. Foto: Marco Spronk
Top

Gernsbach (naf) – Rücksichtnahme durch Regelbruch: Gehörlose Menschen sind bei Gesprächen oft auf das Mundbild ihres Gegenübers angewiesen. Die Corona-Maßnahmen erschweren ihren Alltag.

Gesichtszüge sind wichtige Bestandteile der Gebärdensprache. Wolfgang Engisch (links) und Marco Spronk sind in ihrer Kommunikation darauf angewiesen. Foto: privat
Top

Gernsbach (naf) – Die Maskenpflicht erschwert das Leben gehörloser Menschen. Sie benötigen das Mundbild ihres Gegenübers, um ihn zu verstehen, die Pandemie stellt sie nun vor einige Herausforderungen

Für den 53-Jährigen ist es eine Sache der Solidarität, dass er seinen Mundschutz trägt, auch wenn er es nicht müsste. Foto: Landesverband der Gehörlosen
Top

Baden-Baden (naf) – Der Vorsitzende des Landesverbands der Gehörlosen, Wolfgang Reiner, berichtet Volontärin Nadine Fissl von seinen Erfahrungen als gehörloser Mensch während der Mundschutzpflicht undmehr...

Alina Mette. Foto: pr
Top

Gernsbach (red) – Der Club Soroptimist International Bad Herrenalb/Gernsbach unterstützt eine junge Frau aus Baden-Baden, die sich für gehörlose Kinder und Jugendliche in Ghana einsetzt.mehr...