Geldautomat in Ettlingen gesprengt: 150.000 Euro Schaden

Ettlingen (BT) – Unbekannte Täter haben in Ettlingen einen Geldautomaten gesprengt. Allein der Sachschaden liegt bei 150.000 Euro.

Die drei Täter sprengten den Geldautomaten und flüchteten dann in Richtung Autobahn. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

© dpa

Die drei Täter sprengten den Geldautomaten und flüchteten dann in Richtung Autobahn. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

Unbekannte Täter haben am Montag gegen 2 Uhr in der Mörscher Straße in Ettlingen-West den Geldautomaten einer Bank gesprengt und Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Allein der verursachte Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 150.000 Euro geschätzt.

Ein Zeuge beobachtete laut der Polizei zwei Männer vor der Bankfiliale. Einer der beiden hebelte die Eingangstüre auf. Beide betraten dann den Vorraum, kehrten gleich wieder zurück und Sekunden später erfolgte die Detonation. Die Täter betraten dann laut dem Zeugen erneut die Bankfiliale, während ein dritter Komplize mit einem hochmotorisierten dunklen Auto vorfuhr.

Kurz darauf kehrten die beiden Haupttäter zurück und stiegen in das bereitstehende Fahrzeug. Danach fuhr das Trio mit hoher Geschwindigkeit und ohne Licht in Richtung der Autobahn davon. Obwohl die Polizei noch während des Überfalls alarmiert wurde, blieb die Fahndung erfolglos. Auch der Einsatz eines Hubschraubers brachte keinen Erfolg.

Bei dem Fluchtfahrzeug handelte es sich laut dem Zeugen möglicherweise um einen dunklen Audi des Typs RS3. Die Täter wurden als etwa 170 Zentimeter groß beschrieben; sie waren maskiert und vollständig schwarz angezogen.

Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter (07 21) 6 66 55 55 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2021, 12:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.