Gernsbach: Bewohner nach Brand evakuiert

Gernsbach (red) – Bei einem Brand ist in der Nacht zum Dienstag in der Gernsbacher Casimir-Katz-Straße ein größerer Sachschaden entstanden. Die Bewohner wurden evakuiert.

In Gernsbach musste die Feuerwehr einen Kellerbrand löschen. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa

© dpa-avis

In Gernsbach musste die Feuerwehr einen Kellerbrand löschen. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa

Die Ursache des Kellerbrands war am Dienstagmorgen laut einer Mitteilung der Polizei noch unklar. Sämtliche Bewohner konnten das Wohnhaus allerdings rechtzeitig und unbeschadet verlassen. Sie wurden in der Nacht durch Helfer des Rettungsdienstes vorübergehend in einer nahe gelegenen Klinik untergebracht.

Gegen 3:30 Uhr war aus einem Kellerfenster des Gebäudes Rauch gedrungen, der sich bis in die umliegenden Straßen ausbreitete. Die starke Rauchentwicklung dürfte nach bisherigen Erkenntnissen auf einen Schwelbrand im Keller zurückzuführen sein, der auf verschiedene Kellerabteile übergriff und diese massiv beschädigte. Der Brandschaden an den Holzverschlägen und dem Inventar dürfte sich nach ersten Schätzungen im Bereich von etwa 20.000 Euro bewegen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Gernsbach waren bis kurz vor 4:30 Uhr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Haus dürfte bewohnbar bleiben. Zur Untersuchung der Brandursache werden Beamte der Kriminaltechnik hinzugezogen. Die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Gaggenau dauerten am Vormittag noch an.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2020, 09:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.