Gernsbach: Brückenmühle verkauft

Gernsbach (stj) – Einen großen Schritt zur lang ersehnten Entwicklung der Brückenmühle hat die Stadt Gernsbach jetzt zusammen mit der Immobilienfirma Stenner & Frank (Baden-Baden) zurückgelegt.

Verkauft: Die stadtbildprägende Brückenmühle am Tor zur Gernsbacher Altstadt. Geschäftsführer Bernd Frank (von links), Bürgermeister Julian Christ und Stadtbaumeister Jürgen Zimmerlin sind guten Mutes, dass der lange Leerstand nun bald ein für die Stadt glückliches Ende haben wird. Foto: Nicoletta Arand (Stadt Gernsbach)

© BT

Verkauft: Die stadtbildprägende Brückenmühle am Tor zur Gernsbacher Altstadt. Geschäftsführer Bernd Frank (von links), Bürgermeister Julian Christ und Stadtbaumeister Jürgen Zimmerlin sind guten Mutes, dass der lange Leerstand nun bald ein für die Stadt glückliches Ende haben wird. Foto: Nicoletta Arand (Stadt Gernsbach)

Wie Geschäftsführer Bernd Frank und Bürgermeister Julian Christ am Dienstag in einem Pressegespräch mitteilten, ist das Unternehmen aus der Kurstadt seit wenigen Tagen Eigentümer der stadtbildprägenden Immobilie am Tor zur Gernsbacher Altstadt. Sie soll bis ins Jahr 2023 denkmalgerecht saniert werden. Dann, wenn das stadtbildprägende und denkmalgeschützte Gebäude in frischem Glanz erstrahlt, sollen dort im Erdgeschoss kleine Gewerbeeinheiten (insbesondere Gastronomie) einziehen, während die Obergeschosse mit Wohnungen belegt sind. Bis zu 26 zentral gelegene Wohneinheiten mit Größen von 40 bis 120 Quadratmeter seien geplant, kündigte Bernd Frank an.

Zweifellos eins der prägendsten Gebäude der Gernsbacher Altstadt

„Die Brückenmühle ist ein anspruchsvolles, aber auch reizvolles Projekt“, freute sich Frank und betonte: „Nachdem wir uns bereits mehrere Jahre um den Kauf bemüht haben und andere denkmalgeschützte Objekte in Gernsbach erfolgreich entwickeln konnten, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für den Kauf gekommen.“ Bürgermeister Julian Christ ergänzte: „Auch wenn noch verschiedene Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Entwicklung des Gebäudes geklärt werden müssen, besteht die einmalige Chance, die Brückenmühle wieder zu einem Schmuckstück zu machen.“ Bereits im Laufe des Jahres 2023 könnte die Sanierung des Gebäudes abgeschlossen sein. Da es sich um ein Gebäude im Sanierungsgebiet handelt, muss der Gemeinderat formal seine Zustimmung zum Kauf erteilen. Dies könnte auch eine Sondersitzung des Gremiums in der Sommerpause erforderlich machen, was derzeit seitens der Stadtverwaltung geklärt wird.

Leerstand seit der Schließung des Pfannkuch-Markts in den 90er-Jahren

Das ehemalige Mühlengebäude an der Stadtbrücke gehört zweifellos zu den prägendsten Gebäuden der Gernsbacher Altstadt. Mit der Schließung des Lebensmittelgeschäfts Pfannkuch in den 90er-Jahren stand das Gebäude leer. Auch der private Verkauf an russische Geschäftsleute im Jahr 2013, die die Entwicklung eines Hotels anstrebten, brachte nicht den gewünschten Erfolg.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.