Gernsbach: Rodungen für den „Wörthgarten“

Gernsbach (BT) – „Die Arbeiten für die Sanierung der Altlasten auf dem ehemaligen Pfleiderer-Areal haben sichtbar begonnen“, meldet die Stadtverwaltung Gernsbach.

Aus dem verseuchten Pfleiderer-Areal am Ortseingang soll der „Wörthgarten“ werden, „ein Quartier zum Wohnen, zur Nahversorgung und zur Naherholung“. Foto: Veronika Gareus-Kugel

© vgk

Aus dem verseuchten Pfleiderer-Areal am Ortseingang soll der „Wörthgarten“ werden, „ein Quartier zum Wohnen, zur Nahversorgung und zur Naherholung“. Foto: Veronika Gareus-Kugel

Parallel zu den laufenden Rodungsarbeiten werden demzufolge derzeit Stromleitungen verlegt. Die Rodung erfasse auch die Bereiche, die im Raum der zukünftigen Murgerweiterung liegen.

Begleitend laufen ergänzende Untersuchungen des Baugrundes sowie die Klärung der Baustellenausfahrt über die bestehende Brücke im Norden des Areals. Durch den Aushub der Altlasten im Bereich des Kernschadens werde eine Grube entstehen. Um diese vor möglichen Hochwasserereignissen im Winter zu schützen, wird, in enger Abstimmung mit den Behörden, ein Erdwall um die Grube herum angelegt. Nachdem die Einrichtung der Baustelle abgeschlossen ist, kann dann voraussichtlich im Dezember die eigentliche Sanierung beginnen; ein offizieller „erster Spatenstich“ soll hierzu anberaumt werden.

Weiterer Bericht zum Thema.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2021, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.