Gernsbacher Narrenseite online

Gernsbach (BT) – Die Fastnacht 2021 findet am Bildschirm statt, das Narrengericht am Schmutzigen Donnerstag tagt trotzdem.

„Schlissel her“, ruft Armin Wild (rechts) diesmal übers Internet. Bürgermeister Christ muss sich auch in Corona-Zeiten dem Narrengericht (wie hier 2019) stellen. Foto: Stephan Juch

© stj

„Schlissel her“, ruft Armin Wild (rechts) diesmal übers Internet. Bürgermeister Christ muss sich auch in Corona-Zeiten dem Narrengericht (wie hier 2019) stellen. Foto: Stephan Juch

Die Narrenschar muss in diesem Jahr nicht gänzlich auf die geliebte Fastnacht verzichten. Damit die Gernsbacher und alle närrischen Freunde etwas Narretei in diesen Corona-Zeiten genießen können, haben sich die Aktiven etwas einfallen lassen: Initiiert durch das Komitee des Gernsbacher Narrengerichts gibt es auf den Online-Plattformen Facebook und Instagram eine „Gernsbacher Narrenseite“.

Ab Donnerstag, 4. Februar, werden dort jeweils um 11.11 Uhr Videos und Fotos präsentiert, die Gernsbacher Fastnachtsgruppen zusammengestellt haben und damit ein buntes Bild von den närrischen Aktivitäten der vergangenen Jahre geben. Aufgrund der Vielzahl der Beiträge kommt an manchen Tagen zusätzlich um 12.12 Uhr eine Schaltung, kündigen die Organisatoren an: „Man darf auf die Waldschädder, Gernsberghexen, Brunnberghexen, Bleichhexen, Stadtbunnys, Schlossbergteufel, Stadthansele, den Scheuerner Fasnachtsclub und das Gernsbacher Prinzenpaars gespannt sein. Die Stadt Gernsbach beteiligt sich ebenfalls mit einem Foto-Rückblick.“

Anklagen der Bleichhexen schon in Vorbereitung

So wird die närrische Zeit kurzweilig werden. Der Höhepunkt am Schmutzigen Donnerstag wird ein Online-Narrengericht sein. Nicht auf den Stufen des Gernsbacher Rathauses, sondern im Internet werden Armin Wild mit dem Aufruf „Schlissel her“ und der Ortsbüttel das Verfahren eröffnen – die Anklagen der Bleichhexen bezüglich der Vergehen des Bürgermeisters sind schon in Vorbereitung. Man dürfe gespannt sein, wie sich das Stadtoberhaupt Julian Christ verteidigen und wie das Urteil des Prinzenpaars ausfallen wird. Für ein paar Überraschungseinlagen sei auch gesorgt.

www.facebook.com/gernsbachernarrenseite

www.instagram.com/gernsbacher.narren/

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.