Gernsbacherin kämpft gegen Mobbing

Gernsbach (stj) – Schubsen, sticheln, ausgrenzen: Kinder, die gemobbt werden, leiden lange unter den Folgen. Mobbing findet meist im Verborgenen statt.

Die Gernsbacherin Daniela Feber (hier mit Tochter Samira) ist als Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin selbstständig. Die Resonanz auf ihre Kursangebote ist groß. Foto: Daniela Feber

© BT

Die Gernsbacherin Daniela Feber (hier mit Tochter Samira) ist als Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin selbstständig. Die Resonanz auf ihre Kursangebote ist groß. Foto: Daniela Feber

So zeigen Studien, dass Lehr- oder Aufsichtspersonen in vier von fünf Fällen gar nichts davon mitbekommen. Vorsichtige Schätzungen gehen davon aus, dass alleine an weiterführenden Schulen in Deutschland jährlich 500.000 Schüler betroffen sind. Aber: „Mobbing fängt schon im Vorschulalter an“, weiß Daniela Feber, dass das Problem insgesamt ein gigantisches ist. Die Gernsbacherin unternimmt etwas dagegen.

Sie hat in diesem Jahr eine Ausbildung zur Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin über das Programm „Stark auch ohne Muckis“ absolviert. Kürzlich flatterte das entsprechende TÜV-Zertifikat ins Haus, das sie als Kinder- und Jugendcoach ausweist. Mit diesem Wissen möchte die Murgtälerin, die in Forbach aufgewachsen ist und seit rund 20 Jahren in Gernsbach wohnt, dazu beitragen, Mobbing wieder aus der Gesellschaft zu verbannen und die Persönlichkeitsentwicklung in Kitas, Schulen und Kinderzimmern zu stärken.

„Qualifizierte Vollzeitpflegemama“

„Ich versuche, auf die Ebene der Kinder zu kommen, damit ich sie besser erreichen kann“, erklärt die 43-Jährige ihren Ansatz. Denn: „Es ist oft das Problem von Erwachsenen, dass sie sich auf einer ganz anderen Ebene befinden.“ Feber, selbst Mutter einer sechsjährigen Tochter und seit vielen Jahren in der Kindertagespflege als „qualifizierte Vollzeitpflegemama“ im Einsatz, weiß wovon sie spricht. Sie ist als Kind selbst gemobbt worden und spricht offen über ihre Erfahrungen, die ihr nun dabei helfen, die Situation nachhaltig zu verbessern. Mobbing erfolgreich verbannen, schaffe man schließlich nicht in einer Generation, aber man könne jetzt erforderliche Veränderungen anstoßen – in der Gewissheit, dass Kinder die Lösung sind, nicht die Erwachsenen. Deshalb nennt sie ihr Kursangebot auch „Löwenstarke Kinder – Kinder stärken für eine bessere Zukunft ohne Mobbing.“

Anstoß dazu, sich in diesem Bereich fortzubilden, gab Feber auch ihre Tochter Samira, die sie vor den Erfahrungen, die sie selbst in der Schule machen musste, schützen möchte. Als sie im Rahmen ihrer Ausbildung im Mai dieses Jahres den ersten kostenlosen Kurs mit Kindern aus ihrem privaten Umfeld absolvierte, habe die engagierte junge Frau gleich gemerkt, dass es das richtige für sie ist. Das viele positive Feedback von Eltern und Kindern habe die Gernsbacherin darin bestärkt, ihr Kursangebot auszuweiten.

„Wie eine Achterbahnfahrt“

Inzwischen erreichen sie zahlreiche Anfragen von Schulen, vom Landkreis, von der Volkshochschule, vom Landesprogramm Stärke oder vom Mütterzentrum Rastatt. Für die SG Stern und die Stadt Gernsbach war Feber im Ferienprogramm engagiert, auch für die Grundschule Hilpertsau war sie schon aktiv. Mit ihrem „ganzheitlichen Konzept“ erreiche die Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin sowohl „Opfer“ als auch vermeintliche „Täter“. In erster Linie gehe es darum, Kindern Respekt beizubringen. „Das fängt zum Beispiel damit an, dass man sich beim Gespräch in die Augen schaut“, nennt die 43-Jährige ein ganz profanes Beispiel. In ihren Kursen spiele sich viel interaktiv ab, in Einzel-, Partner- und Gruppenübungen: „Wie eine Achterbahnfahrt“, beschreibt Feber und betont: „Man lernt etwas, wenn man Spaß dabei hat.“

So entwickelt sie gemeinsam mit Kindern (und Erwachsenen) in ihren Kursen Strategien bei Beleidigungen, ungewolltem Anpacken, Wegnahme, Provokation und Gewaltandrohung, bei Teenagern spiele auch das Thema Cybermobbing eine große Rolle. Die Kurse, die für bis zu 15 Teilnehmer konzipiert sind und je zweimal zwei Stunden dauern, finden bei ihr zu Hause, in Schulen und Kitas, bei Vereinen, online oder auch in Privathaushalten statt. Wer Interesse am Angebot von Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin Daniela Feber hat, kann sich unter (0 72 24) 99 37 19 oder (01 76) 20 95 96 39 sowie per E-Mail an daniela.feber@web.de mit ihr in Verbindung setzen.

Löwenstarke Kinder: Selbstbestimmt die Herausforderungen des Alltags meistern, lautet eins der Ziele des Konzepts. Foto: Daniela Feber

© BT

Löwenstarke Kinder: Selbstbestimmt die Herausforderungen des Alltags meistern, lautet eins der Ziele des Konzepts. Foto: Daniela Feber


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.