Glätteunfall zwischen Kaltenbronn und Reichental

Gernsbach (red) – Bei einem Glätteunfall ist am Mittwoch auf der L76b zwischen Kaltenbronn und Reichental ein Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro entstanden. Zwei Autos waren beteiligt.

Die beteiligten Fahrerinnen blieben bei dem Glätteunfall unverletzt. Symbolfoto: Nord-West-Media TV/dpa

© dpa

Die beteiligten Fahrerinnen blieben bei dem Glätteunfall unverletzt. Symbolfoto: Nord-West-Media TV/dpa

Laut Polizeibericht war eine 44-jährige VW-Fahrerin auf der Landesstraße in Richtung Reichental unterwegs, als sie gegen 17.40 Uhr aufgrund von Schnee- und Eisglätte auf die Gegenfahrbahn geriet.

Dort prallte die Mittvierzigerin gegen die Heckseite einer 21-jährigen Nissan-Fahrerin, die zuvor ebenfalls ins Rutschen gekommen war und entgegen der Fahrtrichtung mit ihrem Wagen zum Stehen kam. Aufgrund der Kollision wurde der Nissan gegen die Leitplanke gedrückt. Dieser war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2021, 11:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.