Grillhütte in Gernsbach wieder in Betrieb

Gernsbach (ans) – Die Grillhütte am Salmenplatz hat bald wieder Wurstspezialitäten im Angebot. Dieses Jahr wird es eine coronabedingte Einlasskontrolle mit 2G-Modell geben.

Martin Seyfarth freut sich darauf, den Gästen nach einjähriger Pause wieder Grillgut anbieten zu können. Foto: Anna Strobel

© ans

Martin Seyfarth freut sich darauf, den Gästen nach einjähriger Pause wieder Grillgut anbieten zu können. Foto: Anna Strobel

Stromanschluss und Fußboden verlegt, der Ofen angeschlossen – am Donnerstag wurde die Grillhütte am Salmenplatz in Gernsbach aufgebaut. In knapp drei Wochen, am 26. November, öffnet diese nach einem Jahr Corona-Pause wieder. Dann gibt es für zwei Monate Wurstspezialitäten auf dem Platz zu genießen.

„Die Hütte steht“, sagt einer der Initiatoren, Martin Seyfarth, im BT-Gespräch. Jetzt gehe der Innenausbau los, der schätzungsweise zwei Wochen dauern wird. „Noch viel Arbeit“, meint der Rentner und frühere Daimler-Mitarbeiter: „Es macht mir aber auch Spaß, denn sonst kann man es bleiben lassen.“

Momentan plant das Grillhütten-Team, zu dem Martin Seyfarth, Marco Weitz und Claus Olinger gehören, wie sich der Ablauf unter Corona-Auflagen gestalten wird. „Unter den Bedingungen wird alles anders, ich bin selbst gespannt, wie es wird“, offenbart der grillbegeisterte Rentner.

Salmenplatz wird teilweise eingezäunt

Fest stehe bisher, dass der angrenzende Bereich eingezäunt werde. „Die Bühne wird diesmal neben der Hütte aufgebaut“, erläutert Seyfarth. In der Salmengasse soll es außerdem einen Einlassbereich mit 2G-Kontrolle geben. Die Kontaktdaten werden per Luca-App abgefragt.

„Die Öffnungszeiten stehen noch nicht sicher fest“, berichtet er. Nach aktuellem Stand werde freitags bis 21 Uhr und an den weiteren Tagen bis 20 Uhr geöffnet sein.

„Es wird ein täglich wechselndes Angebot an Wurstspezialitäten geben“, teilt er im BT-Gespräch mit. Gäste dürften sich unter anderem auf Spezialitäten wie „Bockbierwürste“ und „Riesling-Griller“ von der Gernsbacher Metzgerei Geiser freuen. Diese ist der Hauptlieferant.

Musikalisches Programm in Planung

„Am 31. Dezember gibt es eine Abschlussparty mit DJ Homer“, wirbt Seyfarth. „An Tagen, an denen es ein Musikprogramm gibt, kostet der Eintritt einen Euro, das wird aber nicht jeden Tag sein“, kündigt er an: „Um 20 Uhr wird die Musik spätestens aus sein.“ Zum musikalischen Programm könne er noch nichts Genaues sagen. Bisher habe es schon zwei Absagen gegeben. In den vergangenen Jahren waren Blasmusiker, Chöre und Bands auf der Grillhütten-Bühne zu sehen, blickt er zurück.

Bereits 2015 hatten Seyfarth, Weitz und Modehändler Olinger mit Metzger Steffen Geiser die Idee, im Winter eine After-Work-Hütte anzubieten. Dieses Jahr findet das Grillevent zum sechsten Mal statt. Seyfarth freut sich: „Es ist mittlerweile eine Institution.“

Ihr Autor

BT-Volontärin Anna Strobel

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.