Hagelsturm und Unwetter fegen über Baden-Baden

Von Harald Holzmann

Baden-Baden (hol) – Ein etwa 40-minütiges Unwetter ist am Mittwochnachmittag über Baden-Baden gefegt. Die Feuerwehr musste bis in den Abend hinein zu Einsätzen ausrücken.

Hagelsturm und Unwetter fegen über Baden-Baden

Hagelkörner verursachen Chaos in Gärten und auf Terrassen wie hier in der Weststadt. Foto: BT-Leser Theo Daringer

Hagelkörner, einige von ihnen groß wie ein Tischtennisball, überschwemmte Kreuzungen, vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume: Das Unwetter am Mittwochnachmittag hat die kurstädtische Feuerwehr stundenlang beschäftigt. Der Sachschaden hält sich aber in Grenzen. „Es sah schlimmer aus, als es war“, meinte ein Polizeisprecher.Los ging es gegen 15.50 Uhr im Osten der Kurstadt. Von dort breitete sich die Regen- und Hagelfront, die sich am Rand des Schwarzwaldes aufgestaut hatte, langsam gen Westen aus. Gut 40 Minuten später ging auch in Oos „die Welt unter“. Vor allem in den Gärten und Parkanlagen hinterließen Hagel und Regen eine Spur der Verwüstung.

Die Feuerwehr war bis nach 20 Uhr im Einsatz, um Keller leer zu pumpen und umgestürzte Bäume von Straßen zu räumen. An vielen Stellen waren die Straßenabläufe durch Blätter und Äste verstopft, auf den Fahrbahnen stand knöchelhoch das Wasser. Unwetterbedingte Unfälle gab es in Baden-Baden jedoch laut einem Sprecher der Polizei keine. Am frühen Abend war der Spuk vorüber, die Sommerhitze kehrte wieder zurück. Der Pegel der Oos, der zwischenzeitlich von unter 20 auf mehr als 80 Zentimeter gestiegen war, sank recht schnell wieder auf einen Wert unter 30 Zentimeter.

Mehr zu diesem Thema:

Rheintalbahn nach Unwetter gesperrt

Blitze, Hagel, Starkregen: Unwetter im Südwesten halten an

Bäume stürzen bei Gewitter um

Schauer und Hitze im Südwesten