Heftiges Unwetter über Baden-Württemberg

Stuttgart/Rastatt (lsw/fk) – Unwetter in Baden-Württemberg ruft Tausende Einsatzkräfte auf den Plan. Auch Mittelbaden war am Dienstag betroffen.

Unter Wasser: Ein Auto steht in einer überfluteten Unterführung in Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

© dpa

Unter Wasser: Ein Auto steht in einer überfluteten Unterführung in Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

Heftiges Unwetter mit Starkregen und Sturmböen ist in der Nacht auf Dienstag über Baden-Württemberg hinweggezogen und hat für zahlreiche Schäden gesorgt. Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und vollgelaufene Keller beschäftigten Helfer bei Dutzenden Einsätzen im ganzen Land auch den gestrigen Tag über noch. Am Dienstag erwischte es auch Mittelbaden. Eine Gewitterfront brachte Starkregen mit sich.

Allerdings sei man mit einem blauen Auge davongekommen, konstatierte Kreisbrandmeister Heiko Schäfer auf BT-Nachfrage. So verzeichnete die Leitstelle beispielsweise für den Landkreis Rastatt knapp zehn Einsätze. Hauptsächlich wegen Oberflächenwassers, das in Untergeschosse lief, so Schäfer.

Landesweit waren seit der Nacht auf Dienstag nach Angaben des Innenministeriums rund 4.000 Einsatzkräfte aufgrund des Unwetters aktiv, bei der Polizei im Land gingen rund 1.100 Notrufe ein. Besonders betroffen von dem Unwetter waren demnach der Großraum Stuttgart und die Kreise Reutlingen und Calw.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2021, 17:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.