Iffezheim: Herbst-Meeting auf einen Tag verkürzt

Iffezheim (kgö) – Das Coronavirus wirbelt den Galoppsport weiter durcheinander. So wird das Herbst-Meeting in Iffezheim auf einen Tag verkürzt, lediglich am Sonntag, 18. Oktober, finden Rennen statt.

Nur am 11. Oktober finden beim Herbst-Meeting auf der Galoppbahn in ffezheim Rennen statt – dann gleich deren zwölf. Foto: Uli Deck/dpa

© picture alliance / dpa

Nur am 11. Oktober finden beim Herbst-Meeting auf der Galoppbahn in ffezheim Rennen statt – dann gleich deren zwölf. Foto: Uli Deck/dpa

Die Corona-Pandemie führt auch im deutschen Galopprennsport zu immer stärkeren negativen Folgen. Nach der schon um einen Wochenrenntag reduzierten Großen Woche in Iffezheim mit nur noch fünf Renntagen (ab kommenden Samstag) wurde jetzt auch der Samstag (17. Oktober) des Herbst-Meetings abgesagt. Baden-Racing-Präsident und Mehrheitsgesellschafter Andreas Jacobs bestätigte am Freitag auf BT-Anfrage: „Ohne Zuschauer und ohne Sponsoren sind zwei Tage nicht zu finanzieren. Daher nur der Sonntag, dann aber volles Programm mit zwölf Rennen, mit einem frühen Start und mit Live-Übertragungen nach Frankreich.“ Der in Bremen lebende Unternehmer sagte zudem: „Für den Rennsport erfreulich ist, dass ergänzend Mülheim am Mittwoch davor veranstaltet.“

Die stets mit vielen Angeboten bestückte Herbst-Auktion der BBAG soll am Freitag und Samstag vor dem dann einzigen Renntag stattfinden. In besseren Zeiten bestand das „Sales & Racing-Festival“ aus drei Renntagen. Es war vom „Goldenen Oktober“ die Rede. Der ohnehin merkwürdige Name der Veranstaltung ist jetzt kaum noch glaubhaft.

Volle Felder bei der Großen Woche

Starke Felder deuten sich indes am ersten der fünf Tage der geteilten Großen Woche an. Für den Samstag-Renntag sind im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe sogar schon einige Jockeys nominiert. Den Frühjahrs-Grand-Prix-Sieger Itobo reitet Michael Cadeddu, auf dem zuverlässigen Veteranen Way Key Star wird nach Ablauf ihrer Sperren erneut Sibylle Vogt sitzen. Der achtfache Champion Andrasch Starke wurde auf Walsingham nominiert und den im Derby auf Rang 16 eintrudelnden Near Poet reitet der 22-jährige Franzose Clement Lecoeuvre.

Am Freitag teilte Baden Racing zudem mit, dass für die fünf Renntage der Großen Woche eine begrenzte Anzahl von Tickets im freien Verkauf erhältlich sein werden. Eintrittskarten in zwei Kategorien können ab Samstag (10 Uhr) online bei Ticketmaster erworben werden. „Wir freuen uns, dass uns je nach Renntag wenigstens zwischen 100 und 300 Tickets zur Verfügung stehen“, sagte Baden-Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister. „Verkauft wird, so lange der Vorrat reicht.“ Wegen der Corona-Auflagen sind in Baden-Württemberg an jedem Renntag nur maximal 500 Zuschauer zugelassen, darunter Aktive, Besitzer und Sponsoren.

Erstmals in der Zeit der Geisterrennen fanden am Freitag auch in Saarbrücken sechs Rennen statt. Alle publikumsträchtigen Traditionstermine auf der nahe der Grenze nach Frankreich gelegenen Bahn in Güdingen wurden abgesagt, der Rennclub wollte aber die Präsenz wahren und es durften sogar 500 Tickets zu 25 Euro mit einem Wettgutschein von zehn Euro verkauft werden.

Neun Rennen mit überschaubarer Besetzung finden am Samstag ab 13.45 Uhr in München-Riem statt. Der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein ist Sonntag-Veranstalter mit zwölf Rennen (12.30 Uhr), ein BBAG-Auktionsrennen um 52.000 Euro ragt heraus.

Ihr Autor

Klaus Göntzsche

Zum Artikel

Erstellt:
28. August 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.