Hochmotivierter Jahrgang: Preise und Lob verteilt

Bühl (wv) – Die Fachschule für Organisation und Führung der Elly-Heuss-Knapp-Schule hat eine „echte Meisterklasse“ verabschiedet. Zwei Absolventinnen haben die Traumnote 1,0 geschafft.

Niedere Inzidenz, alle geimpft: Die Fachschule für Organisation und Führung zeichnet fröhlich ihre Besten aus. Schulleiterin Gabriele Krämer überreichte Sophia Klumpp und Selina Kühn Preise für die Traumnote 1,0 (vorne, von links). Foto: Werner Vetter

© wv

Niedere Inzidenz, alle geimpft: Die Fachschule für Organisation und Führung zeichnet fröhlich ihre Besten aus. Schulleiterin Gabriele Krämer überreichte Sophia Klumpp und Selina Kühn Preise für die Traumnote 1,0 (vorne, von links). Foto: Werner Vetter

Außerordentlich gut meisterten die Absolventinnen und Absolventen die Fachschule für Organisation und Führung (FOF), trotz der schwierigen Bedingungen der Pandemie-Zeit. Dieses Fazit zog Gabriele Krämer, Schulleiterin der Elly-Heuss-Knapp-Schule, bei der Abschlussfeier. Über zwei Drittel des Jahrgangs schlossen die FOF mit Auszeichnung ab.

Diese ist ein Zweig der Elly-Heuss-Knapp-Schule (EHK) in Bühl. Erwachsene drücken hier die Schulbank, meist neben Beruf und Familie. Sie arbeiten zum Beispiel in der Kinder- und Jugendbetreuung oder in der Alten- und Krankenpflege.

Zwei Jahre, an zwei Abenden pro Woche, bilden sie sich zur Fachwirtin oder zum Fachwirt für Organisation und Führung im Bereich Sozialwesen fort.

Zur Freude der Teilnehmenden – alle vollständig gegen Covid geimpft – ermöglichten die Inzidenzwerte eine Feier mit Gemeinschaftserlebnis. Mit Blick auf Corona schränkte die FOF aber das Musikalische auf eine einzige Solistin ein: Paula Merkel, Schülerin der FOF 1, begeisterte mit ausdrucksstarker Stimme und Gitarrenbegleitung in Songs wie „Ordinary Love“.

„Eine echte Meisterklasse“

Die Schulleiterin attestierte der scheidenden FOF 2, sie sei „eine echte Meisterklasse“. Mit Macht habe die erste Corona-Welle sie getroffen. „Wir alle kämpften tapfer mit dieser damals noch unbekannten Bedrohung, besonders die in der Pflege Tätigen“, erinnerte Krämer. In der zweiten Welle sei die FOF der erste EHK-Zweig gewesen, der vollständig in Fernunterricht gegangen sei. Diesen hätten die Lehrkräfte engagiert übernommen.

Dank gebühre Abteilungsleiterin Ingrid Sies und Susanne Merkel. Letztere habe seit diesem Jahr die FOF geleitet. Ohne Merkels hohen Einsatz hätte man es während Sies‘ Erkrankung nicht geschafft, betonte Krämer.

Susanne Merkel stellte ihren Rückblick unter Heraklits Wort „Das einzig Beständige ist der Wandel“. Wie kein FOF-Jahrgang zuvor habe sich dieser immer wieder neuen Veränderungen stellen müssen. „Ich finde, wir alle haben diese Herausforderungen in den letzten beiden Jahren gut gemeistert“, merkte Merkel an.

Dem stimmte seitens der Absolventen Monika Bruder zu, insbesondere auch im Blick auf die Lehrkräfte. Gabriele Krämer überreichte Heimatbücher des Landkreises Rastatt und Buchgutscheine als Preise.

Von 1,0 bis 2,0

Mit Traumnote 1,0 schlossen Sophia Klumpp aus Bühl (Arbeitsstätte: Kindergarten Vogelnest, Appenweier) und Selina Kühn aus Ötigheim (Kiga Don Bosco) die Prüfungen ab. Ebenfalls Preise erhielten: Tim Albrecht aus Forbach (Arbeitsstätte: Kiga Pezzetino, Baden-Baden), Elena Boschert aus Renchen (Städtische Kita) und Maria Weiß aus Diersheim (Kiga Holzhausen), alle drei mit Notenschnitt 1,2.

Für Notenschnitte von 1,5 bis 2,0 wurden mit Lob ausgezeichnet: Sabine Jünger (Baden-Baden; Kita im Keltenweg), Lena Weiler (Achern; Diakonie Kork), Janina Weiß (Bühlertal; Kinderkrippe St. Marien, Ottersweier), Ruth Zeller (Bühl; Klinikum Mittelbaden, Baden-Baden), Louisa Wahl (Renchen; Sperlingshof, Remchingen), Katrin Bütün (Bühl), Sandra Liess (Lahr, Dialyse im Ärztehaus Lahr), Katja Rutkowsky (Achern; Montessori-Schule, Sasbach), Stefanie Tränkle (Offenburg; Kiga Pusteblume Hildboltsweier) und Nina Wanner (Mösbach; Kinderhaus St. Elisabeth, Sasbach).

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juli 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.