Alle Artikel zum Thema: Hochwasserschutz

Hochwasserschutz

Baden-Baden/Sinzheim (cn) – Reichlich Investitionen in den Hochwasserschutz tätigt der Zweckverband im Raum Baden-Baden/Bühl. Bühls Oberbürgermeister Hubert Schnurr wurde als Vorsitzender bestätigt.

Das Hochwasser im Jahr 2013 – hier ein Bild aus Altschweier – ist den Bühler Stadträten in lebhafter Erinnerung geblieben. Foto: Bernhard Margull/Archiv
Top

Bühl (sre) – Ein besserer Hochwasserschutz im Raum Bühl würde Millionen kosten, doch das kann sich die Stadt nicht leisten. Eine Studie möglicher Maßnahmen wurde nun im Bühler Gemeinderat vorgestellt

Die Stadtplanung in Flusstälern (wie hier an der Murg entlang des ehemaligen Pfleiderer-Areals) muss laut der Gernsbacher CDU vollständig neu gedacht werden. Foto: Willi Walter
Top

Gernsbach (stj) – Mit einer klaren Mehrheit von 22 Ja-Stimmen (sieben Gegenstimmen der CDU) geht der Bebauungsplan „Wörthgarten“ in die erneute Offenlage. Das entschied der Gemeinderat am Montag.

Willkommen in Gernsbach: Neben dem Bahnhof entsteht eingangs der Stadt ein Kreisel, der unter anderem zum neuen Fitterer-Edeka im Wörthgarten führt. Dieser erhält mit Klinkersteinen eine wertige Fassadengestaltung. Foto: Büro Müller und Huber
Top

Gernsbach (stj) – Die Entwicklung des Wörthgartens (ehemals Pfleiderer-Areal) nimmt Fahrt auf: Am Montag, 26. Juli, soll das Projekt vom Gemeinderat in die erneute Offenlage geschickt werden.

Noch kümmert sich der RWE um den Sportplatz an der Waldstraße. Ob er ihn weiter nutzen darf, will der Richter am Freitag bekannt geben. Foto: Helmut Heck
Top

Rastatt (as) – Die Gemeinde Elchesheim-Illingen hat dem Fußballverein Rot-Weiß die Sportplatznutzung gekündigt. Vor dem Amtsgericht Rastatt geht es am Mittwoch darum, ob das Nutzungsverbot rechtens

Das nächste Hochwasser kommt bestimmt: Der Rhein auf Höhe des Rheinstrandbads Rappenwört. Foto: Stefan Jehle/Archiv
Top

Karlsruhe (vn) – Das Land und die Stadt Karlsruhe sind sich beim Polder Bellenkopf/Rappenwört einig: Am Donnerstag unterzeichneten sie eine Grundsatzvereinbarung für den Bau des Rückhalteraums.

Malsch (ar) – Die Malscher sind am 13. Juni zur Wahl ihres Bürgermeisters aufgerufen. Elmar Himmel möchte im Fall seines Sieges in seiner dritten Amtszeit den Hochwasserschutz vollenden.

Die neue Holzhofbrücke ist deutlich größer als ihre Vorgängerin. Foto: Henning Zorn
Top

Baden-Baden (hez) – Umgesetzt werden konnte jetzt ein erster wichtiger Abschnitt des städtischen Hochwasserschutzkonzepts. Gebaut wurde eine neue Brücke über den Grobbach.

Gernsbach (BT) – Der mit der Investorengruppe Krause (Bayreuth) im Jahr 2019 geschlossene städtebauliche Vertrag zur Entwicklung des Wörthgartens ist erweitert worden.

Gernsbach (stj) – Die mangelhafte Umsetzung der Amphibienschutzmaßnahmen auf dem ehemaligen Pfleiderer-Areal sorgt jetzt erneut für Verzögerungen.

Baden-Baden (cn) – Nach rund einem dreiviertel Jahr wird in Kürze im Neuweierer Kegelspiel das Hochwasserrückhaltebecken (HRB) Nr. 3 des Zweckverbandes Hochwasserschutz vollendet.

Ottersweier (jo) – Ottersweier will das wohl größte Bauvorhaben im Ort in diesem Jahrzehnt angehen: Den Hochwasserschutz. Das Klinikum Mittelbaden steuert hier im Bereich der Hub neue Ideen bei.

Gernsbach (BT) – Das Land und die Stadt haben sich auf die gemeinsame Planung und Umsetzung eines 100-jährlichen Hochwasserschutzes im Bereich der Kernstadt entlang der Murg verständigt.

Gernsbach (stj) – Weil ein Reptilienzaun auf dem ehemaligen Pfleiderer-Areal nicht fachgerecht gepflegt wurde, muss die Artenschutzprüfung im Zuge des Bebauungsplanverfahrens wiederholt werden.

Überwachen, kontrollieren und koordinieren den Ablauf der Bohrungen und Maßnahmen (von links): Jakob Vogelsang, Ute Heidt und Christina Wessels. Foto: Lukas Gangl
Top

Rastatt (galu) – Die Sanierung des Rheinhochwasserdamms XXIII bei Rastatt steht an. Zuvor muss anhand von Bohrungen und Baggerschürfungen dessen geotechnischer Zustand bewertet werden.

Rastatt (ema) – Die üppig gedeihende Renaturierung der Murg löst bei einem BT-Leser die Sorge aus, dass der Hochwasserschutz gefährdet sein könnte. Das Regierungspräsidium gibt Entwarnung.

Gernsbach (stj) – In Obertsrot müssen gleich zwei Geländer saniert werden. Während das an der B462 in Kürze repariert wird, gestaltet sich die Maßnahme an der Obertsroter Straße komplizierter.

Gernsbach (red) – Die Hochwasserschutzmaßnahmen in Gernsbach erfordern Geduld. Das geht aus einem Gespräch hervor, bei dem Regierungspräsidium und Stadt die Situation mit Betroffenen erörtert haben.mehr...

Gernsbach (stj) – Die Behörden haben den Sanierungsplan 1 für die Konversion des ehemaligen Pfleiderer-Areals für verbindlich erklärt. Dauerhafte Sicherungsmaßnahmen bleiben aber weiterhin notwendig.

Die Konversion des Pfleiderer-Areals eingangs der Stadt Gernsbach befindet sich nicht im Stillstand, versichert Bürgermeister Christ. Foto: Stephan Juch
Top

Gernsbach (stj) – Es war still geworden um das Streitthema Pfleiderer-Areal. Am Montag informierte Bürgermeister Julian Christ über den Sachstand bei der Konversion des kontaminierten Areals.

Das alte Wehr ist Vergangenheit: Im Rahmen des Gewässerausbaus der Bühlot wurde es abgebaut. Foto: Christel Dietmeier
Top

Bühl (cid) – Im Rahmen des Gewässerausbaus der Bühlot wurde die Wehranlage beim ehemaligen Durstgelände in Altschweier dieser Tage abgebrochen. Sie stammte aus dem Jahr 1948.

Eines der mordernsten Becken: Rückhaltebecken mit dem Flutkanal (links) der Bühlot nördlich von Bühl.  Foto: Nickweiler
Top

Bühl (cn) – Die Hochwasserrückhaltebecken zwischen Bühl und Baden-Baden sind „in die Jahre gekommen“, heißt es vom Zweckverband. Millionenschwere Investitionen sind in den kommenden Jahren nötig.

Bühl (cid) – Der Gewässerausbau der Bühlot in Altschweier zieht sich hin: Bauende wohl erst im Herbst sein, darüber informiert Verbandsgeschäftsführerin Viviane Walzok, Zweckverband Hochwasserschutz Raum

Gaggenau (uj) – Mit einem Bebauungsplan für ein 0,32 Hektar großes Plangebiet soll in Ottenau der Weg frei gemacht werden für den Bau eines Einzelhauses und von vier Doppelhäusern. Sie sollen zwischenmehr...

Gaggenau (red) – Sehr zufrieden zeigt sich die Stadtverwaltung mit den Arbeiten für den Hochwasserschutz im Bereich Waldseebad. So konnten bereits alle Rohrleitungen eingebaut werden.mehr...

Gernsbach (stj) – Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat dem BT bestätigt, dass die Stadt Gernsbach bei ihrem Vorhaben, im Wörthgarten eine Hochwasserschutzmaßnahme zu realisieren, mit 70 Prozent Förderung

Gernsbach (stj) – Erneut hat es in Gernsbach zum Teil hitzige Wortgefechte im Gemeinderat gegeben, als man im Zuge der Haushaltsdiskussion auf Antrag der Grünen über den Hochwasserschutz diskutierte.

Die Stadtbrücke trägt mit ihren vier Pfeilern dazu bei, dass sich in Gernsbach Hochwasser staut. Foto: Juch/Archiv
Top

Gernsbach (ham) – Kurz vor dem „Jahrhunderthochwasser“ in Gernsbach am 14. und 15. Februar 1990 haben Anwohner entlang des Ufers die „Interessengemeinschaft Murghochwasser“ gegründet. In einem Schreibenmehr...