Hochzeit auf Reisen: Silvan Bach aus Bühl

Bühl/San José (sga)– Der Bühler Silvan Bach radelt seit über zwei Jahren durch Südamerika. Dabei hat er auch seine große Liebe gefunden – und seine Isaura Jordán hat Ja zu ihm gesagt.

Das Fahrrad darf nicht fehlen: Nachdem der Bühler Silvan Bach seine Isaura Jordán kennen und lieben lernt, geben sie sich schließlich in San José das Ja-Wort. Foto: privat

© pr

Das Fahrrad darf nicht fehlen: Nachdem der Bühler Silvan Bach seine Isaura Jordán kennen und lieben lernt, geben sie sich schließlich in San José das Ja-Wort. Foto: privat

Es ist eine Hochzeit wie aus dem Bilderbuch, und trotzdem irgendwie ganz anders. Denn auf den meisten Erinnerungsfotos, die Silvan Bach und Isaura Jordán von ihrem besonderen Tag gemacht haben, stehen nicht die engsten Freunde neben ihnen – sondern mit Blumen verzierte Fahrräder.

Wer das frisch verheiratete Paar etwas genauer kennt, weiß: Hinter dem ungewöhnlichen Motiv steckt nicht nur ein drolliger Gedanke, sondern eine echte Liebesgeschichte. Denn Bach lernte seine Frau nicht in irgendeiner Bar oder über Freunde kennen, sondern während seiner Fahrradtour durch Südamerika.

Gefühl von Pausen-Modus

Seit über zwei Jahren ist der Schreinermeister aus Bühl auf dem Kontinent unterwegs, erkundet die Natur und lernt immer wieder neue Menschen kennen. „Hier fühle ich mich manchmal so, als befinde ich mich in einer Art Pausen-Modus“, erzählt er im Mai 2020, als das BT zum ersten Mal mit ihm über seine Reise spricht. Und auch der Name der Chilenin fiel damals schon.

Jordán reist, anfangs per Anhalter und mit Zelt, in den Süden Chiles, durch Argentinien und Uruguay, bis es sie schließlich nach Brasilien zieht. Dort trifft sie die Entscheidung, die einige Zeit später ihr Leben verändern wird: Im Mai 2019 tauscht sie ihren Rucksack gegen ein Fahrrad aus, „ich mochte die Idee, auf diese Art und Weise zu reisen. Ich hatte das Gefühl, dass ich dadurch die Unabhängigkeit erreiche, um meine Reise, ohne Transport- und Unterkunftskosten weiterzuführen“, erinnert sich die 28-jährige Chilenin. Gemeinsam mit drei brasilianischen Freunden tourt sie mehrere Monate weiter durch Brasilien, bis sie schließlich im Bundesstaat Minas Gerais Silvan trifft. „Mit ihm fuhren wir einige Kilometer weiter, weil wir dieselbe Route hatten. Daraus wurden schließlich Wochen, Monate ... bis heute.“

Großzügigkeit und Wärme der Menschen

Während ihrer gemeinsamen Reise gibt es viele Landschaften und Übernachtungsplätze, die das Paar miteinander verbindet. „Aber die Erinnerungen, die uns am meisten zum Lächeln bringen, kommen von der Großzügigkeit und Wärme der Menschen“, erzählt Bach. Regelmäßig seien sie zum Mittagessen eingeladen worden, „unsere Fahrräder wurden repariert, die Menschen öffneten uns die Türen, um uns Dusche, Bett und Essen anzubieten“.

Braut und Bräutigam. Foto: privat

© pr

Braut und Bräutigam. Foto: privat

Doch wann kam die Frage, die zu ewiger Verbundenheit führt? „Einen Antrag im klassischen Sinn gab es nicht“, erzählt Bach. „Wir haben uns aus mehreren Gründen für die Hochzeit entschieden. Hauptsächlich natürlich, um uns eine gemeinsame Zukunft zu ermöglichen, da wir ja aus verschiedenen Ländern kommen.“ Und so geben sich die beiden am 15. Dezember 2020 in San José das Ja-Wort. Mit dabei: Jordáns Schwestern mit ihren drei Kindern, außerdem ihr Vater und seine Frau. „Für unsere Familien und Freunde in Deutschland und Chile haben wir die Zeremonie live über die Plattform „Zoom“ übertragen“, erinnert sich der gebürtige Bühler an den besonderen Tag.

Mit der Hochzeit endet die Reise des jungen Ehepaars aber noch lange nicht: „Aktuell stecken wir mitten in der Planung und Vorbereitung für eine Radreise durch Costa Rica“, halten sie das BT per E-Mail auf dem Laufenden. „Wir möchten, sobald es möglich ist, zusammen nach Deutschland kommen, damit Isaura meine Familie kennenlernen kann. Dort wollen wir ein weiteres Lebenskapitel beginnen – mit neuen Projekten und Herausforderungen.“

Jubelsprünge am Ehrentag: Isaura Jordán und Silvan Bach. Foto: privat

© pr

Jubelsprünge am Ehrentag: Isaura Jordán und Silvan Bach. Foto: privat

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2021, 11:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Januar 2021, 12:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.