Hümpfner im Vorstand der Voba Baden-Baden/Rastatt

Baden-Baden (vo) – Die Volksbank Baden-Baden/Rastatt hat den Vorstand erweitert: Matthias Hümpfner (44), der im April vom Aufsichtsrat berufen worden war, hat zum 1. Oktober seine Arbeit aufgenommen.

Leiten gemeinsam die Volksbank Baden-Baden Rastatt: Hans Rudolf Zeisl (Vorsitzender), Matthias Hümpfner und Jürgen Faupel (von links). Foto: Marcus Gernsbeck/Volksbank.

© pr

Leiten gemeinsam die Volksbank Baden-Baden Rastatt: Hans Rudolf Zeisl (Vorsitzender), Matthias Hümpfner und Jürgen Faupel (von links). Foto: Marcus Gernsbeck/Volksbank.

Der Bankbetriebswirt und Diplomkaufmann ergänzt den Vorstand mit Hans Rudolf Zeisl (Vorsitzender) und Jürgen Faupel. Perspektivisch könnte Hümpfner die Nachfolge von Vorstandschef Zeisl antreten. Der dreifache Familienvater Hümpfner wechselt von der DZ Bank AG in Düsseldorf zur Volksbank. Zuletzt war er Direktor des Bereichs Investitionsförderung und verantwortete mit einem Team von 110 Mitarbeitern ein Agrar- und Fördermittelportfolio von 50 Milliarden Euro. Ein wesentlicher Aspekt für die Verpflichtung des dreifachen Familienvaters in die Führung der Volksbank war sein bank-genossenschaftlicher Hintergrund: Hümpfner ist von Beginn seiner Karriere an eng mit der genossenschaftlichen Finanzgruppe verbunden. Er hat bei der VR-Bank Schweinfurt eG eine klassische Bankausbildung absolviert und war dort danach einige Jahre im Privatkunden- und Mittelstandskundenbereich tätig. Anschließend wechselte er zur DZ Bank.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass gerade unsere regionale, mitglieder- und kundenorientierte Geschäftspolitik mit ihren genossenschaftlichen Werten als Basis, ein entscheidender Garant für den nachhaltigen Erfolg unserer Volksbank ist“, wird Hümpfner in einer Pressemitteilung der Volksbank zitiert.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.