IHK: Starke Stimme der Wirtschaft

Karlsruhe (vo) – Mit hoher Beteiligung ging die Wahl zur Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Ende. 5.357 Mitgliedsunternehmen beriefen 75 Mitglieder aus unterschiedlichen Branchen.

Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe ist Dienstleister für ihre Mitglieder und vertritt deren Interessen. Foto: IHK

Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe ist Dienstleister für ihre Mitglieder und vertritt deren Interessen. Foto: IHK

Auch der aktuelle Präsident der IHK, der aus den Reihen der Vollversammlung gewählt wird, Wolfgang Grenke, gehört dem Gremium wieder an. Die konstituierende Sitzung ist für April 2021 geplant.

„Die IHK-Vollversammlung gibt der regionalen Wirtschaft eine starke Stimme. Ihre Mitglieder sorgen dafür, dass sie im Interesse der Unternehmerinnen und Unternehmer gegenüber Politik und Verwaltung mit dieser starken Stimme sprechen kann. Dieses ehrenamtliche Engagement ist in diesen für die Wirtschaft schwierigen Zeiten nicht selbstverständlich“, sagt der Vorsitzende des Wahlausschusses, Gerhard Rastetter. Die hohe Wahlbeteiligung wertet er als positives Signal. Sie zeige, dass die IHK in der Wahrnehmung stärker geworden sei. 42 Prozent der Stimmen wurden über die erstmals angebotene Online-Wahl abgegeben, 58 Prozent haben per Briefwahl abgestimmt.

„Wir freuen uns sehr, dass die Zahl der abgegebenen Stimmen deutlich gewachsen ist“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Guido Glania. „In den letzten Monaten haben wir von unseren Mitgliedern zahlreiche positive Rückmeldungen über unsere Corona-Hilfsangebote erhalten. Diese Anerkennung motiviert uns sehr.“

Engagement zahlt sich aus

Die Anzahl der Sitze für die Branchengruppen in den Wahlbezirken richtet sich nach der gesamtwirtschaftlichen Bedeutung und wird für jede Wahlperiode neu festgelegt. Dabei wird auch das Engagement in der Ausbildung berücksichtigt. Die Wahlgruppen wurden diesmal neu geordnet, erstmals erhielt die IT-Wirtschaft eine eigene Gruppe. Außerdem beträgt die Wahlperiode künftig fünf statt vier Jahre.

Die Vollversammlung ist ein Spiegelbild der vielfältigen und erfolgreichen Wirtschaft in der Region. Sie bestimmt Inhalt und Form der Arbeit der IHK Karlsruhe. Dazu gehört die grundsätzliche Positionierung zu allen wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen – von Stadtentwicklungs- und Infrastrukturfragen, über branchenspezifische Themen bis hin zu bildungspolitischen oder außenwirtschaftlichen Angelegenheiten. Außerdem entscheidet sie über die Verwendung der finanziellen Mittel der IHK und die Höhe der Beiträge und Gebühren.

Mittelbaden gut vertreten

Aus mittelbadischen Unternehmen gehören der Vollversammlung künftig an:

Industrie, Energiewirtschaft, Bauwirtschaft: Horst Fritz (Geschäftsführender Gesellschafter Fritz Automation GmbH Forbach); Christian Grötz (Geschäftsführer Grötz GmbH & Co. KG Gaggenau); Dr. Christof Maisch (Vorsitzender der Geschäftsführung Protektorwerk Florenz Maisch GmbH & Co. KG Gaggenau); Thomas Karcher (Vorstand Kies und Beton Aktiengesellschaft Baden-Baden); Hermann Rauch (Geschäftsführender Gesellschafter Rauch Landmaschinenfabrik GmbH Sinzheim); Ulrich Vogel (Bevollmächtigter/Kfm. Werkleiter Robert Bosch GmbH Bühl).

Großhandel: Michael Wertheimer (Geschäftsführer E. Wertheimer GmbH Baden-Baden).

Vermittlungsgewerbe: Rosel Bier (Inhaberin R | Bier Handelsvertretung für Medizintechnik Sinzheim).

Einzelhandel: Roland Fitterer (Inhaber Roland Fitterer e. K. Baden-Baden); Franz-Josef Klagmann (Inhaber Schuh-Klagmann Franz-Josef Klagmann e.K. Rastatt).

Verkehrswirtschaft: Herbert Striebich (Geschäftsführender Gesellschafter Spedition Striebich GmbH Muggensturm)

Gastgewerbe: Henning Matthiesen (Geschäftsführer/Geschäftsführender Direktor Brenner’s Park Hotel GmbH Baden-Baden).

Dienstleistungen: Marion Hofmann (Bevollmächtigte/Produktions- und Ausbildungsleiterin Otterbach Medien KG GmbH & Co. Rastatt); Ursula König (Geschäftsführerin Jäger GmbH Muggensturm); Ute Kretschmer-Risché (Geschäftsführende Gesellschafterin exakt Risché GmbH Rastatt); Kurt Beckers (Vorstandsvorsitzender lohn-ag.de Aktiengesellschaft Baden-Baden); Wolfgang Grenke (Geschäftsführer Grenke Vermögensverwaltung GmbH Baden-Baden); Robert Marco Koning (Geschäftsführer VC Ventures GmbH Sinzheim).

IT-Wirtschaft: René Ohlmann (Geschäftsführer ADDI-DATA GmbH Rheinmünster).

Ihr Autor

Jürgen Volz

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2020, 23:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.