Iffezheim: Baden Galopp stellt Konzept vor

Iffezheim (fk/kgö) – Mit der Initiative Baden Galopp scheint die Gemeinde Iffezheim ein tragfähiges Konzept für die Galopprennbahn gefunden zu haben. Jetzt soll schnell eine Entscheidung fallen.

Baustelle Rennbahn: Die Gemeinde will schnellstmöglich eine Entscheidung für ein Nutzungskonzept treffen. Foto: Frank Vetter

© fuv

Baustelle Rennbahn: Die Gemeinde will schnellstmöglich eine Entscheidung für ein Nutzungskonzept treffen. Foto: Frank Vetter

Es ist eine Mischung aus Erleichterung und vorsichtiger Zuversicht, die mitschwingt, wenn man sich mit den Verantwortlichen der Gemeinde Iffezheim, allen voran Bürgermeister Christian Schmid, unterhält. Mit der Initiative um den Mannheimer Rechtsanwalt und Rennvereinspräsident Stephan Buchner und den Bauunternehmer Peter Gaul, die unter dem Namen Baden Galopp firmiert, liegt ein Konzept für den Weiterbetrieb der Iffezheimer Rennbahn vor, das sowohl die Gemeindeverwaltung als auch den Gemeinderat in weiten Teilen zu überzeugen scheint.

Am Montagabend hatten die beiden Macher das Konzept unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Gemeinderat vorgestellt. Mit von der Partie war dabei, wie aus einer Mitteilung der Gemeinde hervorgeht, auch Unternehmer Martin Kronimus. Er präsentierte den Räten das hinter der Mannheimer Initiative stehende Konzept eines regionalen Fördervereins mit gleichem Namen. Der Verein plane Mitgesellschafter bei Baden Galopp zu werden und verfolge ganz allgemein das Ziel der Förderung der Galopprennbahn in Iffezheim sowie die verstärkte Einbindung der Region – so wird die Aussage von Kronimus im Schreiben der Gemeinde wiedergegeben. Allerdings ist die Initiative, wie Kronimus unlängst gegenüber dem BT erklärt hatte, weiter auf der Suche nach Investoren und dabei noch ein gutes Stück vom Ziel des 400.000 Euro Fördervolumens entfernt. Gesellschafter bei Baden Galopp sind dann Peter Gaul (mit der Mehrheit), Hans-Jörg Simon (Karlsruhe), Lars Jensen (Rastatt), ein Investor aus Mannheim, die Baden-Badener Auktionsgesellschaft BBAG, der Förderverein Baden Galopp und Buchner.

Schmid: „Vielversprechendes Konzept“

Gegenüber dem BT bezeichnete Iffezheims Rathauschef Christian Schmid dies als „vielversprechendes Konzept“, ähnlich positive Signale waren aus den Reihen des Gemeinderats zu vernehmen. „Das Konzept sowie die vorgesehenen Strukturen sind durchweg auf positive Resonanz gestoßen. Im Ergebnis der nicht-öffentlichen Gemeinderatssitzung ist die Verwaltung beauftragt, die vielversprechenden Verhandlungen mit der Initiative Baden Galopp fortzuführen“, so Bürgermeister Schmid.

Peter Gaul (links) und Stephan Buchner.  Foto: Marc Rühl

© mr

Peter Gaul (links) und Stephan Buchner. Foto: Marc Rühl

Das positive Empfinden fußt dabei auf Gegenseitigkeit: „Es war eine sehr entspannte und positive Atmosphäre“, schildert Buchner nach der Information des Iffezheimer Gemeinderates seine Eindrücke. „Es wurden sehr sachliche und konstruktive Fragen gestellt. Wir hatten keinen Moment den Eindruck, auf eine negative Grundhaltung zu treffen.“

Ein Pluspunkt des Ansatzes: „Die Ausrichtung der Großen Woche wäre damit möglich“, bestätigte Bürgermeister Schmid. Das sei eines der Ziele der Initiative und auch der Gemeinde. Entsprechend schnell soll es zu einer Entscheidung kommen. Die Lösung der Zukunft der Galopprennbahn Iffezheim genieße aktuell höchste Priorität, so verlautet es aus dem Rathaus.

„Entscheidende Phase hat begonnen“

„Die entscheidende Phase hat begonnen. Wir werden uns ausführlich und mit aller Kraft diesem Thema und der Entscheidungsfindung widmen und dafür auch eigens eine Sondersitzung des Gemeinderates in den nächsten 14 Tagen einberufen“, betonte Schmid. Erklärtes Ziel dabei sei, „dass ein neuer Pächter den Betrieb auf der Galopprennbahn Iffezheim am 1. April aufnehmen könne. „Wir sind optimistisch, innerhalb dieses Zeitrahmens zu einem Abschluss der Verhandlungen und der Unterzeichnung eines Pachtvertrages zu kommen.“ Über die Höhe der Pacht oder konkrete Vertragsinhalte wollte Schmid keine Angaben machen.

Es wären zudem noch entsprechende Vereine zu gründen, Satzungen zu verabschieden und beim Regierungspräsidium in Karlsruhe müsste noch die Toto-Genehmigung beantragt werden. Positiv: Bei der gleichen Behörde ist auch der Badische Rennverein Mannheim registriert, dessen Präsident Buchner ist.

Gleichzeitig wäre damit aber der Ansatz einer Turniersportinitiative, die wie berichtet auf dem Gelände der Iffezheimer Rennbahn auch Dressur- und Springreitturniere abhalten will, nicht vom Tisch. „Für die Zukunft ist das eine mögliche Ergänzung“, sagte Schmid auf Nachfrage.

Als weiteres Angebot liegt der Gemeinde außerdem ein Konzept des früheren Rennbahncaterers und Baden-Badener Gastrounternehmers Mike Brandau vor. Dieses sieht nach BT-Recherchen eine Art Gartenschau mit Freizeit- und Erlebnisangeboten vor.

Weitere Berichte zum Thema können Sie hier lesen:

Baden Galopp als neuer Betreiber?

Erstes Ziel: Rennen in diesem Jahr

Bald auch Turniersport in Iffezheim?

Intensive Gespräche über Zukunft der Rennbahn


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.