Iffezheim hat mit den Rennen gepunktet

Iffezheim (fuv) – Nach vier Renntagen ist die Große Woche zu Ende gegangen. Das Wetter hat mitgespielt und nicht nur die Besucher ziehen ein positives Fazit.

Ein Volltreffer ist nicht nur am letzten Renntag der Großen Woche der Beach-Bereich mit Bühne und Videoleinwand. Foto: Frank Vetter

© fuv

Ein Volltreffer ist nicht nur am letzten Renntag der Großen Woche der Beach-Bereich mit Bühne und Videoleinwand. Foto: Frank Vetter

Was Anfang des Jahres kaum vorstellbar erschien, ist Realität geworden: Die Große Woche auf der Iffezheimer Pferderennbahn. Am Sonntag ging das Turf-Event mit dem Großen Preis von Baden zu Ende.

Was der geschäftsführende Gesellschafter vom neuen Rennveranstalter Baden Galopp, Stephan Buchner, beim Empfang der Baden-Badener OB im Casino sagte, trifft wohl auf viele Turf-Fans zu: „Jetzt stehe ich hier. Wenn mir das vor einem halben Jahr jemand gesagt hätte, ich hätte es nicht geglaubt.“ Umso mehr freuten sich die Rennbahnbesucher, dass es wieder losging. „Die Leute sind locker drauf und einfach froh, dass es wieder Events wie das Pferderennen geben kann“, stellt Michaela Falk fest.

Michaela Falk (links) mit Irmi Haugen, einem Stammgast. Foto: Frank Vetter

© fuv

Michaela Falk (links) mit Irmi Haugen, einem Stammgast. Foto: Frank Vetter

Sie arbeitet seit rund 20 Jahren am Champagner-Stand zwischen Führring und technischem Gebäude. Sie selbst freut sich, alte Bekannte aus München, Köln oder Düsseldorf wiedersehen zu können, die zu ihren Stammgästen gehören. Sie hat erst vier Wochen vor dem Beginn der Großen Woche erfahren, dass sie wieder in „ihrem“ Schampus-Stand eingesetzt wird. „Den Urlaub habe ich aber schon vorher eingereicht“, lacht sie. Irmi Hangen aus Weingarten kommt seit 1981 nach Iffezheim. „Ist doch klar, dass ich erleichtert bin. Als ehemalige Besitzerin bin ich in Iffezheim immer mit viel Herzblut dabei“, betont sie mit Blick auf die „Wiedergeburt“ der Iffezheimer Pferderennen.

Für die Organisatoren der Renntage findet sie lobende Worte: „Für die kurze Zeit, die Baden Galopp zur Verfügung stand, um eine Große Woche auf die Beine zu stellen, ist das gelungen. Dass hier und dort noch etwas Sand im Getriebe ist, ist doch klar“, urteilt sie.

Ebenfalls regelmäßige Rennbahnbesucher sind Frank Steinhauser und Natalie Döring aus Köln. In ihrer Heimatstadt gehen sie auf die Bahn in Köln-Weidenpesch. Seit 15 Jahren kommen sie ins badische Turf-Mekka. „Es ist immer ein wenig Urlaub, wenn wir hier sind. Und meistens ist schönes Wetter“; schwärmt Natalie Döring. „Der Rennplatz hier hat ein ganz besonderes Flair. Für mich ist Iffezheim das Aushängeschild unter den deutschen Rennbahnen“, sagt Frank Steinhauser. Dass es ihm am Sonntag so gut gefallen hat, liegt vielleicht auch daran, dass er am Samstag im letzten Rennen ganz gut gewonnen hat, wie er schmunzelnd bekennt.

Vivian Heitz mit ihrer Mama Eileen hat ein etwas anderes Rennpferd für sich entdeckt. Foto: Frank Vetter

© fuv

Vivian Heitz mit ihrer Mama Eileen hat ein etwas anderes Rennpferd für sich entdeckt. Foto: Frank Vetter

Wie es sich ungefähr anfühlt, auf einem Rennpferd zu sitzen, das konnten Kinder rund um Horst Jochims Spielmobil erfahren. Im ohnehin sehr großen Fundus an Spielgeräten sind nun zwei Pferde, die die Kids mit eigener Muskelkraft vorwärts bewegen können. Die kleine Vivian konnte das zwar noch nicht, ihre Mama Eileen Heitz schob die Kleine aber gerne umher. Als Besitzerin eines Rennpferdes wünscht sie den Verantwortlichen, dass es so positiv weitergeht wie bei der nun zu Ende gegangenen Großen Woche. Zu den Neuerungen auf dem Rennplatz sagt sie, dass ihr die Videoleinwand beim Beach-Bereich sehr gut gefalle; es sei doch richtig cool, die Rennen aus dem Liegestuhl heraus verfolgen zu können. Außerdem: „Wenn man spät dran ist vorne am Geläuf, sieht man ja nicht mehr so viel vom Rennen. Da ist die große Leinwand perfekt.“

Überaus positiv beurteilt auch der Vorsitzende des Fördervereins Baden Galopp, Peter Werler, die vier Renntage: „Die Große Woche ist ein voller Erfolg in vielerlei Hinsicht. Es herrschte eine wunderbare Stimmung in allen Bereichen. Ich habe nur positives Feedback erhalten. Die Verantwortlichen von Baden Galopp haben einen tollen Job gemacht. Für uns als Förderverein hat sich bestätigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2021, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.