Igelbachbad öffnet auch im Jahr 2021

Gernsbach (stj) – Das Igelbachbad öffnet auch in diesem Jahr seine Pforten. Das entschied der Gemeinderat am Montagabend im Rahmen der Haushaltsdiskussion.

Im Igelbachbad können Besucher auch in diesem Jahr ihre Freizeit verbringen. Foto: Stephan Juch

© stj

Im Igelbachbad können Besucher auch in diesem Jahr ihre Freizeit verbringen. Foto: Stephan Juch

Der Verwaltungsvorschlag, das größte der vier städtischen Schwimmbäder 2021 geschlossen zu halten (auch als Kompensation für die rund 220.000 Euro teure Sanierung des Kinderplanschbeckens), wurde vom Gemeinderat einstimmig gekippt. Sowohl die Freien Bürger als auch die CDU hatten mit entsprechenden Änderungsanträgen zum Haushaltsplanentwurf darauf gedrängt, die Einrichtung auf jeden Fall zu öffnen.

Dem schlossen sich im Laufe einer intensiv geführten Haushaltsdiskussion am Montagabend auch die übrigen Gemeinderatsmitglieder sowie Bürgermeister Julian Christ an. Letzterer erweckte regelrecht den Eindruck, erleichtert zu sein, dass sein Verwaltungsvorschlag keine Zustimmung bei den Kommunalpolitikern fand. Die Idee, durch einen Saisonverzicht Geld zu sparen, zeigt, in welch prekärer finanziellen Lage die Papiermacherstadt ist. Dennoch wird sie nun umgehend damit beginnen, die Sanierung des defekten Kinderplanschbeckens auf den Weg zu bringen, damit die im Vorjahr arg vermisste Attraktion zu Beginn des (eventuell verspäteten) Saisonstarts fertiggestellt ist.

Kritik am mangelnden ehrenamtlichen Engagement und am Ticketsystem

Trotz der großen Zustimmung, das Igelbachbad 2021 zu öffnen, gab es im Gemeinderat auch kritische Stimmen. Diese betrafen das kaum vorhandene ehrenamtliche Engagement und einen fehlenden Förderverein für die städtische Einrichtung sowie das komplizierte Ticketsystem.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.