In Schwarzach gibt ein Vorstandstrio den Ton an

Rheinmünster (ar) – Der Musikverein Schwarzach wählt Chiara Roth, Christoph Küpferle und Christian Hischmann. Erstmals in der Vereinsgeschichte ist auch eine Frau an der Spitze vertreten.

Der letzte große Auftritt des Musikvereins Schwarzach war die Konzert-Matinee zum ersten Advent 2019.  Foto: Anne-Rose Gangl

© ar

Der letzte große Auftritt des Musikvereins Schwarzach war die Konzert-Matinee zum ersten Advent 2019. Foto: Anne-Rose Gangl

Im kommenden Jahr feiert der Musikverein Schwarzach 120. Geburtstag. Immer noch begeistert der Verein mit seiner Kreativität und Musikalität, überrascht manchmal sogar mit ganz modernen Ideen. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte sitzt mit Chiara Roth eine Frau an der Vereinsspitze, die mit Christoph Küpferle und Christian Hischmann als Novum ein Drei-Gestirn bildet. Sie übernehmen die Nachfolge von Vorsitzendem Björn Friedmann, der nach neun Jahren sein Amt in jüngere Hände legte.

Seit Monaten herrscht in dem sonst sehr aktiven Musikverein Schwarzach coronabedingt Stillstand. Die Blockflöte der jüngsten Blockflötenkinder blieb genauso in der Ecke stehen wie die Trompete einiger Musiker. Der letzte große Auftritt war die Konzert-Matinee zum ersten Advent 2019. Damals feierte Oswald Windrich seine Premiere in der Münstergemeinde als neuer Dirigent der aus rund 60 Musikerinnen und Musikern bestehenden Kapelle. Jahreshauptversammlung und das in der Region beliebte Klosterhoffest mussten abgesagt werden, ebenso alle Proben. „Haltet durch!“, appellierte Björn Friedmann am Samstagabend an die Mitglieder, die online zur diesjährigen Jahreshauptversammlung geladen waren.

Mehr als 15 Jugendliche in Ausbildung

Vieles hatte Björn Friedmann im Musikverein Schwarzach neu eingeführt, wie unter anderen die Schrottsammlung, den Dorfhock, den Musikanten-Stadl oder die Konzert-Matinee. „Nach neun Jahren ist genug“, sagte er, doch es war ihm wichtig, die Vereinsspitze mit jungen, vorstandserfahrenen Mitgliedern zu besetzen.

Um die Vorstandschaft neu aufzustellen, waren die Mitglieder mit einer Satzungsänderung einverstanden und wählten einvernehmlich Chiara Roth, Christoph Küpferle und Christian Hischmann zum Vorstands-Trio. „Wir wollen alle drei gleichermaßen für Euch da sein und haben uns bereits Gedanken gemacht, wie die Aufgaben aufgeteilt werden“, sagte die 26-jährige Chiara Roth.

Jugendleiterin Marisa Velten berichtete über 15 Jugendliche, die beim Musikverein in Ausbildung sind und von denen neun in diesem Jahr ihr Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze ablegen werden, von der Bläserklasse an der Realschule Rheinmünster und der musikalischen Früherziehung. 25 Jungmusiker spielen im Jugendorchester SMS der Spielgemeinschaft Moos, Schwarzach und Stollhofen, deren Dirigent Simon Huck sein Amt während der Coronazeit niederlegte, wie Björn Friedmann mitteilte. Ein potenzieller Nachfolger sei jedoch in Sicht.

Mithilfe des Online-Tools Mentimeter wurden die Vorstandswahlen durchgeführt. Bestätigt wurden Jugendleiterin Marisa Velten sowie die Beisitzer Tom Burkart, Pierre Hischmann, David Mitzel, Mona Burkart und Astrid Lusch. Neu im Vorstand sind Schriftführerin Lorena Diebold sowie die Beisitzer Fabian Ludwig und Jeremias Diebold. Kassenprüfer ist Frank Schuh.

Für 2021 wurde das Klosterhoffest bereits definitiv abgesagt. Sobald es die Corona-Verordnungen erlauben, soll jedoch die Schrottsammlung durchgeführt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.