Ins Sinzheimer „Glashaus“ zieht wieder Leben ein

Sinzheim (nie) – Der Plan steht: Das „Glashaus“ in Sinzheim soll wiederbelebt werden. Halil Altin, Besitzer des „Greys“, möchte dort ab Anfang 2022 ein gastronomisches Angebot machen.

Ziehen an einem Strang für die Eröffnung des „Greys“: Pächter Halil Altin sowie die Besitzer Dominik Himmel, Susanne Himmel und Thomas Himmel (von links). Foto: Nina Ernst

© nie

Ziehen an einem Strang für die Eröffnung des „Greys“: Pächter Halil Altin sowie die Besitzer Dominik Himmel, Susanne Himmel und Thomas Himmel (von links). Foto: Nina Ernst

„Es ist kein Kleinprojekt. Es ist was Großes.“ Das sagt Halil Altin. Er ist der neue Pächter des prägnanten „Glashauses“ an der Sinzheimer Ortseinfahrt an der B3. Und wenn es nach seinen Vorstellungen läuft, hat die Stabsgemeinde ab Anfang des Jahres ein gastronomisches Angebot mehr.

Von der Klausmann Immobilien Verwaltungs-KG abgekauft hat das als „Glashaus“ bekannt gewordene Objekt die eigens dafür gegründete Sky Immobilien KG. Dahinter stecken der Neuweierer Bauunternehmer Thomas Himmel, seine Frau Susanne und Sohn Dominik. Zusammen mit dem 25-jährigen Halil Altin wollen sie für jede Generation, wie sie betonen, „qualitativ Hochwertiges“ bieten.

Dass wieder Gastronomie in das Gebäude einzieht, das sei gesichert, berichten die neuen „Glashaus“-Macher. Ob auch eine Shisha-Bar Einzug hält, das liege in den Händen des Landratsamts. Ist aber angestrebt: Denn Altin ist Chef der 2019 eröffneten „Greys-Lounge“, die sich als Shisha-Bar einen Namen gemacht hat. Aus dem Gebäude, direkt an der Sinzheimer Landstraße gelegen, möchte er gern ausziehen, um sich zu vergrößern. Und auch, um raus aus der direkten Umgebung von Wohnungen zu kommen. Mit der Behörde im Landratsamt stehe er im engen Austausch, was die Genehmigung angehe.

Als Gastronom vorwärts kommen

Im „Glashaus“ sieht er eine „sehr gute Chance, um als Gastronom vorwärtszukommen“, erzählt er, der aus eine Baden-Badener Gastronomen-Familie stammt. Altins Vorstellung ist es, am neuen Standort einen abgetrennten Bereich einzurichten, wo die Gäste Shisha rauchen können: „Der Trend Shisha wird niemals zu Ende gehen“, ist er überzeugt, und zwar für Jung und Alt. Ansonsten möchte er mit seinem Team, zu dem auch sein Bruder und seine Freundin gehören, ein Mittagsgeschäft anbieten, Speisen auf einer kleinen Karte wie Flammkuchen, Currywurst und Salate, Cocktails soll es geben und an einigen Abenden auch kleine Events wie Konzerte, auch Biergarten und Terrasse sollen zur Verfügung stehen. Und auch für beispielsweise Weihnachtsfeiern soll das neue „Greys“ – der Name wird laut Altin beibehalten – gemietet werden können. „Wir wollen ein Konzept machen, das es noch nicht gibt“, fasst der junge Gastronom, der auch die „Greys-Bar“ in der Baden-Badener Lange Straße betreibt und nach eigener Aussage sehr gut vor Ort vernetzt ist, zusammen. Und Familie Himmel stimmt dem jungen Pächter kopfnickend zu – und ist überzeugt, dass in ihrem Objekt eine wunderbare Atmosphäre für alle Generationen geschaffen werden kann.

Vorfreude auf Tag der Eröffnung

Schon vor rund drei Jahren, als das „Glashaus“ zum Verkauf stand, habe Familie Himmel Interesse am Objekt gehabt, blickt Susanne Himmel zurück, es kam aber die Klausmann Immobilien Verwaltungs-KG zum Zug. Nachdem nun diese ihre Pläne nicht habe umsetzen können, hat die Stunde der Familie Himmel geschlagen, deren Sohn Dominik mit dem „Greys“-Chef befreundet ist. Und so sei für die jetzige Zusammenarbeit eins zum anderen gekommen.

Das „Glashaus“ wurde 2015 gebaut und beherbergte dann für einige Monate das Restaurant Vinolivio. 2017 sollte das Gebäude zwangsversteigert werden. Nun soll es endlich wieder einer Nutzung zugeführt werden. „Einfach eine gute Zeit haben“ lautet das Credo von Altin darüber, was er seinen Gästen bieten möchte. Ihm sei bewusst, dass sein Vorhaben kein einfaches sei, da es in Sinzheim viel gastronomische Konkurrenz gebe. Aber er gehe mit Zuversicht an die Sache heran, möchte sein Personal aus seiner Shisha-Bar mitnehmen und setze auf seinen „sehr guten Service“. Und auch die Himmels können die große Vorfreude auf den Tag der Eröffnung nicht verbergen.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Nina Ernst

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.