Interesse an Pflegeheim-Bau in Baden-Baden

Baden-Baden (hez) – Wird das einst vom DRK-Kreisverband geplante und dann nicht realisierte Pflegeheim in der Hubertusstraße doch gebaut? Ein Interessent hat sich bei der Stadtverwaltung gemeldet.

Ein unbebautes Grundstück an der Hubertusstraße neben den Wohnmobilstellplätzen hat die Stadt für die Errichtung eines Pflegeheims vorgesehen. Foto: Henning Zorn

© hez

Ein unbebautes Grundstück an der Hubertusstraße neben den Wohnmobilstellplätzen hat die Stadt für die Errichtung eines Pflegeheims vorgesehen. Foto: Henning Zorn

Nachdem das DRK seine ursprünglichen Absichten, in der Hubertusstraße als Ersatz für das aufgegebene Ludwig-Wilhelm-Stift ein neues Pflegeheim zu errichten, nicht verwirklichen konnte, sucht die Stadt nach einem anderen Investor für dieses 5.446 Quadratmeter große Grundstück. Dazu hat man ein eigenes Exposé verfasst und veröffentlicht, in dem die Bedingungen für einen Verkauf klar festgelegt sind: „Das Grundstück ist zwingend mit einer Pflegeeinrichtung zu bebauen und dauerhaft zu diesem Zweck zu nutzen.“ Eine Bebauung muss sich nach den Festsetzungen des einst aufgestellten vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Pflegeheim DRK Hubertusstraße“ richten. Zulässig ist eine Bebauung mit maximal vier Vollgeschossen und einer Gebäudehöhe von bis zu 14,5 Metern.

Bewerbung nur als Tandem möglich

Mit dem Verkauf des Grundstücks beabsichtigt die Stadt nach eigener Aussage die Ansiedelung einer „innovativen Pflegeeinrichtung, die auch städtebaulich und architektonisch überzeugt“. Die Trägerschaft der Einrichtung soll einer privaten oder öffentlichen Betreibergesellschaft beziehungsweise den Trägern der freien Wohlfahrtspflege unterliegen. Bewerbungen sind nur als Tandem (Investor und Betreiber) möglich.

Und ein solches Tandem hat sich auch gemeldet. Eine entsprechende Bewerbung stand vor kurzem auch auf der Tagesordnung einer nicht-öffentlichen Sitzung des städtischen Gestaltungsbeirats. Dieser war auch zu entnehmen, dass es sich beim Bauherrn des „Vorhabens Pflegeheim Hubertusstraße“ um die Firma FWD Hausbau handelt. Dies ist ein mittelständisches Familienunternehmen aus Dossenheim bei Heidelberg, das seit rund 40 Jahren als Investor und Bauträgen von Bauprojekten tätig ist. Laut einer Firmeninformation hat man sich neben dem traditionellen Wohnungsbau auch speziell das Bauen für ältere Menschen vom Betreuten Wohnen bis zum Pflegeheim zu einer besonderen Aufgabe gemacht. Details zu der Planung für ihr Projekt in der Kurstadt wollte die Firma auf Anfrage dieser Zeitung „zum jetzigen Zeitpunkt“ nicht bekannt geben.

Als Betreiber des Pflegeheim-Vorhabens in Baden-Baden wird die Johannes-Diakonie Mosbach genannt. Dieses sozialwirtschaftliche Unternehmen gehört zu den größten Arbeitgebern im Neckar-Odenwald-Kreis.

Im Baden-Badener Rathaus gibt man sich hinsichtlich dieses Projekts sehr zugeknöpft. Da es sich um ein nicht abgeschlossenes Vergabeverfahren handle, das bislang auch nicht öffentlich behandelt worden sei, wolle man momentan dazu nicht weiter Stellung nehmen, teilte die städtische Pressestelle mit.

Ihr Autor

Henning Zorn

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2022, 12:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.