Jakobusfreunde Gaggenau mit neuem Pilgerkreuz

Gaggenau (BT) – Die Jakobusfreunde Gaggenau freuen sich über Gleichgesinnte. Zum jetzigen Gedenktag des heiligen Jakobus hat Ernst Kraft ein beeindruckendes Pilgerkreuz aus Birkenholz geschaffen.

Ernst Kraft (Zweiter von rechts) hat ein Pilgerkreuz aus Birkenholz geschaffen. Pfarrer Tobias Merz (links), Manfred Mayer und Marion Rein freuen sich darüber. Foto: Edgar Merkel

© BT

Ernst Kraft (Zweiter von rechts) hat ein Pilgerkreuz aus Birkenholz geschaffen. Pfarrer Tobias Merz (links), Manfred Mayer und Marion Rein freuen sich darüber. Foto: Edgar Merkel

Pilgerfreunde wissen das: Fällt der Gedenktag des heiligen Apostels Jakobus auf einen Sonntag, dann begehen sie ein „Heiliges Jahr“. So am Sonntag, 25. Juli, als auch die Seelsorgeeinheit (SE) Gaggenau des Apostels Jakobus gedachte. In Pfarrer Tobias Merz und Ernst Kraft zählt die SE Gaggenau zwei bewährte wie erfahrene Pilger in ihren Reihen.

Um sie herum hat sich eine kleine Schar von Jakubusfreunden Gaggenau gebildet, die den Pilgergedanken teilt und offen für Verstärkung ist. Die Jakobusfreunde Gaggenau haben sich laut eigenem Bekunden auf die Fahnen geschrieben, den Badischen Jakobusweg, der auch über Gaggenau führt, zu hegen und zu pflegen. Es sind auch eine Reihe von Veranstaltungen und Aktionen geplant.

Zum jetzigen Gedenktag des heiligen Jakobus hat Ernst Kraft ein beeindruckendes Pilgerkreuz aus Birkenholz geschaffen. Pfarrer Merz segnete es im Rahmen des Gedenkgottesdienstes im Kurpark Bad Rotenfels. Es soll fortan die Spitze von Pilgergruppen zieren. Mit Holger Stahlberger trugen die beiden überzeugten Pilger grundlegende Gedanken über ihre meditative Leidenschaft des „Betens mit den Füßen“ („Wandern plus“) vor. Zum Abschluss gab es ein Gläschen kühles „Jakobuströpfle“, das bei Getränke Reichle in Michelbach bezogen werden kann. Interessierte melden sich bei Ernst Kraft, E-Mail: ernst-kraft@web.de

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2021, 15:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.