Jeder Kandidat präsentiert sich in acht Minuten

Baden-Baden (BNN) – Wer OB von Baden-Baden wird, entscheidet sich am 13. März. Wer die acht Bewerberinnen und Bewerber sind, erfuhren rund 500 Besucher bei der offiziellen Vorstellung im Bénazet-Saal.

Bereit für die Ziehung: In einer Glastrommel befinden sich die Fragen an die OB-Bewerber, die Besucher der Kandidaten-Vorstellung im Bénazet-Saal des Kurhauses zuvor schriftlich eingereicht hatten. Foto: Andrea Fabry

Bereit für die Ziehung: In einer Glastrommel befinden sich die Fragen an die OB-Bewerber, die Besucher der Kandidaten-Vorstellung im Bénazet-Saal des Kurhauses zuvor schriftlich eingereicht hatten. Foto: Andrea Fabry

Der Wahlkampf für die OB-Wahl in Baden-Baden am Sonntag, 13. März, geht in den Endspurt. Bereits am vergangenen Freitag hatten sich beim gemeinsamen Wahlforum der Badischen Neuesten Nachrichten und des Badischen Tagblatts fünf der acht Kandidaten 90 Minuten lang den Fragen von Sarah Reith und Michael Rudolphi gestellt.

Am Montagabend präsentierten sich alle acht Bewerberinnen und Bewerber bei der offiziellen Vorstellung der Stadt im Bénazet-Saal des Kurhauses. Acht Minuten Zeit hatte jede Kandidatin und jeder Kandidat, um sich und das Wahlprogramm vorzustellen. Bei der Rede jedes Bewerbers waren die Konkurrenten nicht im Saal anwesend. Die Reihenfolge stand bereits zuvor fest. Der FBB-Stadtrat Heinrich Liesen hatte die Abfolge in der Sitzung des Gemeindewahlausschusses Mitte Februar ausgelost.

Fragen der Bürger beantwortet

Den Auftakt machte Bettina Morlok (FBB). Dann folgten Rolf Pilarski (FDP), Roland Kaiser (Grüne), Margret Mergen (CDU), Peter Hank (Die Basis), Dietmar Späth (parteilos) und Peter Görtzel (parteilos). Stefan Bäuerle (parteilos) bildete den Abschluss.

Die OB-Bewerber beantworteten zudem Fragen, die die Besucher zuvor schriftlich eingereicht hatten. Diese Zuschriften befanden sich in einer Lostrommel, aus der Moderatorin Ute Kinn sie zog, um sie an die Kandidaten zu richten. Für die Antwort war jeweils eine Minute Zeit. Am Ende hatte jeder Bewerber Gelegenheit für ein Schluss-Statement von 90 Sekunden.

Nach Auskunft der städtischen Pressestelle hatten sich etwa 500 Besucher angemeldet, um die Vorstellung im Bénazet-Saal mitzuerleben. Es standen maximal 600 Plätze zur Verfügung, um angesichts der Corona-Lage ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Zudem war die Präsentation im Internet live auf der städtischen Homepage zu sehen. Das BT berichtet am Mittwoch ausführlich über die Vorstellung der Kandidaten. Videoporträts aller Kandidaten gibt es unter www.badisches-tagblatt.de.

In eigener Sache

Das Badische Tagblatt und die Badischen Neuesten Nachrichten bündeln ihre journalistischen Kräfte und erweitern damit das umfangreiche Leseangebot in Mittelbaden. Noch arbeiten die beiden Redaktionen getrennt, tauschen jedoch schon gegenseitig Inhalte aus. Davon sollen vor allem die Leser profitieren – durch mehr Hintergründe, Reportagen und mehr Service. Deshalb werden auf badisches-tagblatt.de auch Artikel von BNN-Redaktionsmitgliedern veröffentlicht.

Ihr Autor

BNN-Redakteur Michael Rudolphi

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2022, 20:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.