Jugendliche überschlagen sich mit Auto und flüchten

Steinmauern (BT) – Die Polizei ermittelt gegen zwei 17-Jährige, die sich am frühen Sonntagmorgen in Steinmauern mit einem Auto überschlagen haben und danach geflüchtet sein sollen.

Polizeieinsatz nach einer Unfallflucht: Dabei kommt auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Symbolfoto: Florian Krekel/Archiv

Polizeieinsatz nach einer Unfallflucht: Dabei kommt auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Symbolfoto: Florian Krekel/Archiv

Anwohner meldeten der Polizei gegen 4.50 Uhr ein auf dem Dach liegendes, rauchendes Fahrzeug in der Hauptstraße. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Ermittler war der Wagen vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Pfeiler eines Gartenzauns geprallt. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug. Im Zuge einer Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, konnte die Polizei im Waldgebiet zwischen Steinmauern und Bietigheim zwei Jugendliche vorläufig festnehmen. Laut Polizei deuteten Tests darauf hin, dass sie vor der Fahrt Alkohol und Drogen konsumiert haben könnten. Nach der Entnahme von Blutproben wurden die leicht verletzten Teenager an ihre Eltern übergeben. Gegen sie wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Führerschein ermittelt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden am Fahrzeug auf rund 15.000 und am Zaun auf etwa 5.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
19. April 2022, 11:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.