Jugendübungen in Loffenau jetzt online

Loffenau (arus) – „Seit Anfang des Jahres veranstalten wir Online-Proben, die bei den Jugendlichen sehr gut angenommen werden“, sagt Dominic Krämer als Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr.

Jugendwart Dominic Krämer zeigt eine Mehlstaubexplosion. Wie man bei einer solchen reagieren muss, lernen die Nachwuchsfeuerwehrleute online. Foto: Rudi Schmeiser

© arus

Jugendwart Dominic Krämer zeigt eine Mehlstaubexplosion. Wie man bei einer solchen reagieren muss, lernen die Nachwuchsfeuerwehrleute online. Foto: Rudi Schmeiser

„Veränderte Bedingungen erfordern veränderte Probenabläufe.“ Die Proben finden im 14-tägigen Rhythmus statt und sollen weiter das Interesse an der Feuerwehr wecken und fördern. „Trotz Corona bleibt der Kontakt unter den Jugendlichen bestehen und bringt Abwechslung in den Alltag“, verweist Krämer auf erste positive Erfahrungen, auch wenn der direkte Kontakt virtuell natürlich nie gänzlich zu ersetzen sei. Am 29. März fand die erste Probe live aus dem Feuerwehrhaus statt. Nach dem theoretischen Teil wurden verschiedene praktische Versuche vorgeführt, unter anderem eine sogenannte „Mehlstaubexplosion“.

Online-Probe dauert zwischen anderthalb und zwei Stunden

In der Theorie wurden verschiedene Themen erklärt wie: „Unser Ort Loffenau: Geschichte früher und heute; Aufgaben von Bürgermeister und Gemeinderat“, „Fahrzeugkunde“, „Löschangriff“ und „Brennen und Löschen: Wie entsteht Feuer?“ Eine Online-Probe dauert zwischen anderthalb und zwei Stunden. „Wer Interesse hat, bei uns mitzumachen, kann sich jederzeit gerne melden“, ergänzt Dominic Krämer.

Infos zur Jugendfeuerwehr Loffenau gibt es unter (07083) 92330 im Rathaus per E-Mail an jw.loffenau@jufeu.com sowie über die Facebook- und Instagram-Seite.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2021, 14:29 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.