KSC gewinnt 2:0 in Kiel

Kiel (dpa) - Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat die Siegesserie von Holstein Kiel beendet. Die Badener gewannen an der Ostseeküste mit 2:0.

Fabian Schleusener bejubelt sein Tor zum 2:0-Endstand in Kiel. Foto: Frank Molter/dpa

© dpa-avis

Fabian Schleusener bejubelt sein Tor zum 2:0-Endstand in Kiel. Foto: Frank Molter/dpa

Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner siegte am Samstag vor 7.953 Zuschauern in Kiel – Halbzeitstand war 1:0. Daniel O’Shaughnessy (17. Minute) und Fabian Schleusener (68.) erzielten die Tore für die Gäste. Holstein hatte zuvor drei Spiele in Serie gewonnen und seit dem 2. Oktober nicht mehr zu Hause verloren. Der KSC nimmt durch den Erfolg zumindest vorübergehend den neunten Tabellenplatz ein, während Kiel auf Rang elf zurückfällt.

O’Shaughnessy hatte mit einem perfekt geschossenen Distanzschuss aus rund 25 Metern die Gäste-Führung erzielt. Acht Minuten später hatte der Kieler Benedikt Pichler den Ausgleich auf dem Fuß, als er nach einer Flanke von Fabian Reese das Tor knapp verfehlte. Die größte Chance vergab Fin Bartels, der nach 39 Minuten unbedrängt auf das gegnerische Tor zustürmte und am KSC-Torwart Marius Gersbeck scheiterte.

Kiel war in der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft, musste aber bei einem der seltenen Angriffe vom KSC das zweite Gegentor hinnehmen. Holstein-Trainer Marcel Rapp wechselte mit Kwasi Okyere Wriedt und Jann-Fiete Arp zwei weitere Stürmer ein. Dennoch kam seine Mannschaft gegen die leidenschaftlich verteidigenden Karlsruher kaum zu echten Torchancen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2022, 15:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.