KSC siegt gegen Hannover 96 mit 4:0

Karlsruhe (BT) – Der Karlsruher SC hat seine Negativserie beendet. Er schlug Hannover 96 am Samstag mit 4:0.

Nach dem 4:0 war der Jubel bei den Badenern groß. Foto: Helge Prang/GES

© GES/Helge Prang

Nach dem 4:0 war der Jubel bei den Badenern groß. Foto: Helge Prang/GES

Die Serie der Spiele ohne Sieg hatte vier Spiele angedauert. Auch Hannover 96 war seit acht Spielen hintereinander sieglos. Jetzt gewannen die Badener mit 4:0 (3:0). Die Niedersachsen rutschten durch die Pleite in der 2. Fußball-Bundesliga auf Relegationsplatz 16 ab.

Der Südkoreaner Kyoung-Rok Choi (17.) brachte den KSC in Führung. Daniel Gordon (27.) und Marvin Wanitzek (29.) machten per Doppelschlag schon in der ersten Halbzeit alles klar. Philipp Hofmann (83.) sorgte mit seinem achten Saisontor für den Endstand.

Nur in der Anfangsphase gestalteten die Gäste die Partie offen. Nach dem Rückstand brachen allerdings alle Dämme, die Abwehr war sehr anfällig und lud die Karlsruher ein.

Einmal mehr zeigte sich, dass Hannover in dieser Saison auch in der Offensive große Probleme hat. Für 96 stehen nur zehn Tore zu Buche. Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte setzten sich die Niedersachsen in der Offensive besser in Szene.

In der 34. Minute wurde ein Treffer von Lukas Hinterseer wegen Handspiels nach Videobeweis nicht gegeben. Fünf Minuten später hatte er mit einem Pfostenschuss Pech. Allein siebenmal ist Hannover in dieser Spielzeit ohne eigenen Treffer geblieben.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2021, 15:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.