KSC will auch in Nürnberg punkten

Karlsruhe (rap) – Der Karlsruher SC gastiert am Freitag beim 1. FC Nürnberg und will auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen bleiben. Die Badener müssen aber auf den gesperrten Wanitzek verzichten.

Könnte in Nürnberg den gesperrten Marvin Wanitzek ersetzen: Tim Breithaupt (rechts). Foto: Markus Gilliar/GES

© GES/Markus Gilliar

Könnte in Nürnberg den gesperrten Marvin Wanitzek ersetzen: Tim Breithaupt (rechts). Foto: Markus Gilliar/GES

Mag man den Statistiken Glauben schenken, steht das Ergebnis der Partie des Karlsruher SC beim 1. FC Nürnberg am Freitagabend (18.30 Uhr) bereits fest. Schließlich endeten die beiden vergangenen Auswärtsspiele im Max-Morlock-Stadion schiedlich-friedlich 1:1. Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei.

Und auch Christian Eichner könnte mit einem Teilerfolg im Fränkischen bestimmt gut leben. Schließlich wäre es dann bereits das fünfte Saisonspiel in Serie, das die Blau-Weißen nicht verlieren würden. „Wir werden eine schlagkräftige Mannschaft nach Nürnberg mitnehmen und versuchen, nicht nur ergebnis-, sondern auch leistungstechnisch in der Spur zu bleiben, um das Punktekonto weiter aufzufüllen“, gab der KSC-Trainer am Donnerstag bei der Pressekonferenz kund. Ergebnistechnisch sind die Badener mit acht Zählern und Tabellenplatz vier mehr als im Soll. Leistungstechnisch driftete die Eichner-Truppe zuletzt – erst in Sandhausen, dann im Wildpark gegen Bremen – etwas aus der Spur. Während die Defensive auch in der 30-minütigen Unterzahl gegen Werder nahezu bombensicher stand und sich nach 360 Ligaminuten erst ein Gegentor gefangen hat, stotterte der Offensivmotor rund um Tormaschine Philipp Hofmann ganz gewaltig. Dem 0:0 in Sandhausen folgte auch eine Nullnummer gegen den Bundesligaabsteiger.

Chance für Eigengewächs Breithaupt?

„Bekannte Themen“ seien dies, erklärte Eichner, und verwies erneut auf die richtige „Entscheidungsfindung im Übergangsspiel und im vorderen Drittel. Da müssen wir weiter zulegen“. Einer, der gerade im Übergangsspiel zwischen Mittelfeld und Angriff seine Füße im Spiel hat, fehlt im Fränkischen aber gelb-rot-gesperrt: Marvin Wanitzek. „Er ist ein enorm wichtiger Spieler, der zu einem Fixpunkt geworden ist“, sagte Eichner, angesprochen auf den Ausfall, um gleich das Positive darin zu sehen: „Es ist aber auch die Möglichkeit für jemand anderen zu zeigen, dass er gut ist.“

Dieser eine könnte Tim Breithaupt sein, der bereits in der Endphase der vergangenen Saison auf sich aufmerksam gemacht hat, und der auch nach seiner Einwechslung gegen Bremen mit seiner „Laufstärke und gutem Passspiel“, wie Eichner gestern befand, den Teilerfolg in Unterzahl über die Zeit rettete. Trotz seiner 19 Jahre strahle das Eigengewächs bereits „eine gewisse Ruhe aus“, meinte der KSC-Coach, der einen Einsatz Breithaupts als „gut möglich“ betitelte. Jedoch sei auch Lukas Fröde eine Alternative als Wanitzek-Ersatz.

In der Innenverteidigung wird erneut Daniel Gordon neben Christoph Kobald zum Zug kommen, da Robin Bormuth mit einem Jochbeinbruch weiter ausfällt. Der 36-jährige Haudegen überzeugte gegen Werder mit einer tadellosen Leistung, war in Unterzahl der benötigte Turm in der Abwehrschlacht. Was Daniel Gordon denn so stark mache, wurde Eichner gefragt. „Die Liebe zum Spiel“, lautete die Antwort: „Er nimmt seine Rolle zu 100 Prozent an, ist eine Bedrohung bei offensiven Standards und gibt uns Sicherheit bei langen Bällen.“

Eichner erwartet „extrem enge“ Partie

Was seine Mannschaft gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Rangsechsten erwarten wird, weiß Eichner schon ganz genau. „Vom Gesamtpaket ist es beim Club ähnlich wie bei uns: Er hat das Gerüst beisammenhalten können, extrem viele junge Spieler im Kader und insgesamt eine super Mischung“, erklärte der KSC-Coach, der „eine extrem enge Partie“ erwartet. „Vielleicht mit einem Tor Unterschied“, prognostizierte „Eiche“, „wenn es denn einen Sieger gibt“.

Oder eben doch wieder ein schiedlich-friedliches 1:1.

Ihr Autor

BT-Redakteur Christian Rapp

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.