Kai Whittaker strebt Vorsitz des CDU-Kreisverbands Baden-Baden an

Baden-Baden (nof) – Der Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker möchte Chef des CDU-Kreisverbands Baden-Baden werden. Sein Ziel: „Mehr Frauen und junge Menschen in unserer Partei.“

Strebt den CDU-Kreisvorsitz an: Bundestagsabgeordneter Kai Whittaker. Foto: Steven Vangermain

© pr

Strebt den CDU-Kreisvorsitz an: Bundestagsabgeordneter Kai Whittaker. Foto: Steven Vangermain

Der mittelbadische Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker will Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Baden-Baden werden. Er stellt sich beim Kreisparteitag am Donnerstag als bislang einziger Kandidat zur Wahl. Whittaker würde die Nachfolge von Ralf Müller antreten, der nach rund sieben Jahren an der Spitze nicht mehr kandidiert.

„Die Zukunft der CDU liegt mir sehr am Herzen. Viele Kritiker wollen uns mit Blick auf die vergangenen Wahlergebnisse schon abschreiben. Ich sage: Unsere besten Zeiten liegen noch vor uns“, heißt es im Bewerbungsschreiben Whittakers an die Mitglieder, das der Redaktion vorliegt.

Kommunalwahl bereits im Blick

„Gelingende Erneuerung beginnt immer bei uns selbst. Wir brauchen mehr Tempo bei der Mitgliedergewinnung und der Digitalisierung der Parteiarbeit. Insbesondere brauchen wir mehr Frauen und junge Menschen in unserer Partei“, postuliert Whittaker, der seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags ist.

Welche Aufgaben und Ziele sieht er? „Gewinner-Themen und ein starkes Personaltableau für die Kommunalwahl 2024, um stärkste kommunalpolitische Kraft zu werden.“ Ihm schwebt ein Kreisvorstand vor, „in dem die Verantwortung auf viele Köpfe verteilt ist“. Als 18-Jähriger habe er seine ersten politischen Erfahrungen im CDU-Kreisverband sammeln dürfen. Als Bundestagsabgeordneter wolle er seinem „Heimat-Kreisverband jetzt auch etwas zurückgeben“ und diesen „erfolgreich in die Zukunft führen“. Dem scheidenden Vorsitzenden Ralf Müller, der aus beruflichen und familiären Gründen etwas kürzer treten möchte, dankt er für seine Arbeit. Whittaker selbst war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Der Kreisparteitag findet am Donnerstag, 5. Mai, in Lichtental statt. „Für den Posten des Vorsitzenden liegt bislang nur Whittakers Bewerbung vor“, bestätigt Noch-Chef Müller gegenüber dieser Zeitung. Bis zur Wahl könnten sich aber noch Kandidaten melden. Eine Kampfabstimmung zeichne sich bei den Stellvertreterposten ab, so Müller.

Ihr Autor

BT-Redakteur Nico Fricke

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2022, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.