Kandidaten stehen Rede und Antwort

Von den BT-Redakteuren Anja Groß und Markus Koch

Hügelsheim (as/mak) – Reibungslos verlief die Vorstellung von drei der vier Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 14. März in der Schwarzwaldhalle Hügelsheim.

Kandidaten stehen Rede und Antwort

Alexander Roll, Ulrike Alex und Kerstin Cee (von links) vor der Kandidatenvorstellung in der Hügelsheimer Schwarzwaldhalle. Foto: Frank Vetter

Ein Bild von drei der vier Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Hügelsheim am Sonntag, 14. März, konnten sich Bürgerinnen und Bürger gestern Abend machen – coronabedingt nur wenige live in der Schwarzwaldhalle, alle anderen im Livestream.

Cee verspricht „tüchtige Managerin“

Das „Filmstudio“ funktionierte dabei perfekt. Kerstin Cee (48) aus Pfinztal, Ulrike Alex (56) aus Sinzheim und Alexander Roll (49) aus Forbach-Bermersbach hatten sich ebenso wie der scheidende Bürgermeister Reiner Dehmelt, der den Abend moderierte, vor Veranstaltungsbeginn einem Corona-Schnelltest unterzogen, damit sie ohne Schutzmaske ans Mikrofon treten konnten. Kerstin Cee hob vor allem ihre Verwaltungserfahrung mit Personalverantwortung für 16 Mitarbeiter und ein Budget von zwölf Millionen Euro jährlich bei der Stadtverwaltung Pforzheim hervor. Sie könne nicht „Superwoman“ versprechen, meinte die 48-Jährige mit einem Augenzwinkern, aber eine tüchtige Managerin.

Alex schneidet viele Hügelsheimer Themen an

Ulrike Alex ging mehr auf spezifische Hügelsheimer Themen ein: Umgehungsstraße, Zukunft des Flughafens, PFC oder den Erhalt der Werkrealschule beispielsweise. Als Rundfunkjournalistin sei sie es gewöhnt, sich schnell und umfassend in komplexe Themen einzuarbeiten und wisse, was es heißt, rund um die Uhr im Einsatz zu sein, so die 56-Jährige.

Roll bestreitet Sympathie für NPD

Alexander Roll war nach rund drei Minuten bereits mit seiner Präsentation fertig. Auf Fragen nach seinem Beruf erklärte er, er lese für Energieanbieter Zählerstände ab und betonte weiter, die Angabe auf seinem Facebook-Profil, dass ihm die NPD gefalle, sei „nicht richtig“.

Während bei den beiden Kandidatinnen in der je zehnminütigen Fragerunde rege nachgehakt wurde, war der Fragebedarf bei Roll nach weniger als zwei Minuten kurzer, teils nicht fragebezogener Antworten erschöpft. Der vierte Bewerber Samuel Speitelsbach (34) hatte seine Teilnahme abgesagt. Der Livestream kann noch bis Montag, 12 Uhr, auf der Homepage der Gemeinde www.huegelsheim.de angeschaut werden.