Kandidaten und Wahlergebnis live im Netz

Bischweier/Steinmauern (mak) – Die Bürgermeisterwahlen in Bischweier und Steinmauern stehen unter dem Vorzeichen von Corona. Kandidatenvorstellung und Wahlergebnis werden live ins Internet übertragen.

In der Sporthalle Bischweier stellen sich am Mittwoch um 19 Uhr die Bürgermeisterkandidaten vor. Foto: Archiv/Anne-Rose Gangl

© ar

In der Sporthalle Bischweier stellen sich am Mittwoch um 19 Uhr die Bürgermeisterkandidaten vor. Foto: Archiv/Anne-Rose Gangl

In Bischweier haben am Mittwoch um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in der Sporthalle Amtsinhaber Robert Wein und sein Herausforderer Dominik Kraus ihren Auftritt, jeder Bewerber hat 15 Minuten Redezeit. Danach besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Laut Hauptamtsleiterin Katharina Kimmich werden für die Vorstellung anstelle der ursprünglich geplanten 200 Besucher nur 150 zugelassen, es seien noch einige Plätze frei. „Ich hatte aber auch schon fünf Abmeldungen von Bürgern, die sich aufgrund der aktuellen Corona-Lage die Veranstaltung lieber im Internet anschauen“, erläutert sie im BT-Gespräch. Auf der Homepage der Gemeinde (www.bischweier.de) können sich Interessierte am Mittwochabend über einen Link ins Geschehen einschalten. Während der Vorstellung besteht zudem die Möglichkeit, per E-Mail unter wahl@bischweier.de Fragen an die Bewerber zu stellen. Um eine Bürgerbeteiligung trotz Corona sicherzustellen, hat die Gemeinde einen Betrag „im unteren vierstelligen Bereich“ aufgewendet, so Kimmich. Bereits vor zwei Wochen habe man einen technischen Probelauf vorgenommen, um auf Nummer sicher zu gehen, dass auch alles funktioniert.

Wahlergebnis in Bischweier auf Facebook

Am Wahlsonntag, 25. Oktober, wird das Ergebnis offiziell gegen 19 Uhr vor der Markthalle verkündet und zeitgleich auf der Facebook-Seite der Gemeinde übertragen. Mit 50 Personen könne man auf dem Platz vor der Halle die Abstandsregeln einhalten, der Zugang werde von Rathausmitarbeitern reglementiert, verdeutlicht die Hauptamtsleiterin: „Außerdem sind die Leute mittlerweile auch sensibilisiert, was den Umgang mit Corona-Regeln angeht.“ Die Bürgermeisterwahlen stoßen im Kirschendorf auf reges Interesse; von den 2.471 Wahlberechtigten hatten bis vergangenen Freitag rund 20 Prozent Briefwahlunterlagen beantragt.

Auch Steinmauern gut gerüstet

Auch in Steinmauern ist man in virtueller Hinsicht gut gerüstet. An der Kandidatenvorstellung in der Murghalle am Mittwoch um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) können 110 Bürger teilnehmen, informiert Hauptamtsleiterin Julia Hangs. Die beiden Kandidaten Toni Hoffarth und Harald Reinhard haben jeweils 20 Minuten Zeit, um für sich und ihre Ziele zu werben. Die Veranstaltung wird live auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde übertragen. Hierfür wird bis Mittwoch auf der Homepage (www.steinmauern.de) unter dem Tab „Aktuelles“ ein Link eingerichtet. Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 25. Oktober, wird voraussichtlich gegen 19 Uhr auf dem Platz vor dem Bürgerhaus Alte Schule bekannt gegeben und ebenfalls auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde live übertragen. „Es wird nur eine kurze Ansprache des Gewinners geben, mehr findet nicht statt“, verdeutlicht Hangs. Zwar hätten sich aus dem gesamten Landkreis schon etliche Bürgermeister zur Gratulation angemeldet, doch ob diese vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen tatsächlich auch kommen, bleibe abzuwarten. In Steinmauern haben bislang 530 von 2.544 Wahlberechtigten Briefwahlunterlagen beantragt, bei der letzten Bürgermeisterwahl waren es nur rund 300, erläutert die Hauptamtsleiterin.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2020, 17:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.