Kerstin Cee kandidiert in Hügelsheim

Hügelsheim (sawe) –Zwei Wochen vor Ende der Bewerbungsfrist gibt es eine erste Kandidatin: Die 48-jährige Projektmanagerin Kerstin Cee aus Pfinztal will Bürgermeisterin in Hügelsheim werden.

Will Bürgermeisterin in Hügelsheim werden: Kerstin Cee. Foto: pr.

© pr

Will Bürgermeisterin in Hügelsheim werden: Kerstin Cee. Foto: pr.

Für die Wahl des Bürgermeisters in Hügelsheim am 14. März gibt es eine erste Kandidatin: Kerstin Cee aus Pfinztal (Landkreis Karlsruhe) will die Nachfolge von Bürgermeister Reiner Dehmelt antreten, der altersbedingt nach drei Amtsperioden am 12. Mai in den Ruhestand geht. Die 48-jährige Projektmanagerin ist derzeit bei der Stadtverwaltung Pforzheim tätig. Sie ist ledig, katholisch, seit einigen Jahren CDU-Mitglied, tritt aber als unabhängige Bewerberin an, wie sie unterstreicht. Ihr Motto: „Neuer Schwung für Hügelsheim“.


Mehr als 1.200 Jahre lang standen ausschließlich Männer an der Spitze der Gemeinde. „Warum nicht mal eine Frau?“, fragt Kerstin Cee. Sie werde ihre Bewerbungsunterlagen am Freitagabend im Rathaus einreichen, kündigte sie am Vormittag im BT-Gespräch an. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 15. Februar, 18 Uhr.

Bewusst für Hügelsheim entschieden

Sie habe sich schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken getragen, für ein Bürgermeisteramt zu kandidieren. Für Hügelsheim habe sie sich ganz bewusst entschieden, denn die 5200 Einwohner zählende Gemeinde habe nicht nur eine schöne Lage und eine überschaubare Größe, sondern vor allem Entwicklungspotenzial. Das habe sie gereizt, betont Kerstin Cee, für die es nach eigenem Bekunden die erste Bürgermeisterkandidatur ist. Sie bringe Kompetenz und Verwaltungserfahrung mit und beschreibt sich selbst als engagiert, dynamisch und durchsetzungsfähig. „Ich denke, das wäre gut für Hügelsheim.“ Und sie habe den neutralen Blick von außen auf die Probleme, fügt sie hinzu. Nach ihrer Ausbildung zur Bauzeichnerin hatte Kerstin Cee eine Fortbildung zur Bautechnikerin absolviert und danach einige Jahre in Architekturbüros gearbeitet. Seit mehr als 15 Jahren ist sie in der öffentlichen Verwaltung tätig. „Als Sachgebietsleiterin beim Gebäudemanagement der Stadt Pforzheim habe ich eine hohe Personal- und Budgetverantwortung. Strategische Planungen, Durchführung großer Projekte und die damit verbundenen Verwaltungsaufgaben sind meine tägliche Arbeit“, berichtet sie. Durch ihre Tätigkeit in der freien Wirtschaft habe sie auch eine Welt außerhalb der Verwaltung kennengelernt. Das helfe, um einen differenzierten Blick auf die verschiedenen Themen zu bekommen.

Die Herausforderungen der Zukunft sieht Kerstin Cee darin, „die Gemeinde mit Führungskompetenz auf die nächsten Jahre optimal vorzubereiten“. Ein kommunalpolitisches Programm müsse gemeinsam mit den Bürgern entwickelt werden, stellt sie heraus. Themen wie Verkehr, Flughafen oder auch PFC stehen dabei an erster Stelle. Auch stehe sie für einen neuen Arbeits- und Führungsstil, für neue Formen der Bürgernähe und der Bürgerbeteiligung.

Eröffnungsbrief zum Wahlkampfauftakt

Kerstin Cee ist „mit Herzblut“ seit 25 Jahren bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) engagiert. Sie ist Rettungsschwimmerin für den Stützpunkt Söllingen (Pfinztal) und das dortige Hallenbad. In ihrer Freizeit unternimmt sie zudem gerne Motorradtouren oder auch Wanderungen und Ausflüge mit Familienhündin Tessa.

Da coronabedingt kein klassischer Wahlkampf geführt werden kann, will sich Kerstin Cee zunächst mit einem Eröffnungsbrief im Ort bekannt machen, den sie nächste Woche, in der sie extra Urlaub genommen hat, persönlich in die Briefkästen stecken will. Wenn sich dabei Gespräche mit Bürgern vor der Haustür oder auf der Straße ergeben sollten, würde sie das freuen, sagt sie. Bereits am Donnerstagabend habe sie die Fraktionsvorsitzenden über ihre Kandidatur informiert, berichtet sie weiter. Mit Helfern aus ihrem Freundeskreis will Kerstin Cee zudem in den nächsten Wochen Flyer verteilen und mit einer Homepage für ihre Person werben.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2021, 16:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.