Kindergarten Jahnstraße wird verschönert

Gaggenau (vgk) – Der stark in Mitleidenschaft gezogene Außenbereich des Kindergartens Jahnstraße soll saniert werden.

Auch im Außenbereich des Kindergartens sind Bauarbeiten vorgesehen. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

© dpa

Auch im Außenbereich des Kindergartens sind Bauarbeiten vorgesehen. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

In der Vergangenheit wurde der sechs Gruppen umfassende evangelische Kindergarten in der Jahnstraße von der Kirchengemeinde unterstützt und von der Stadt auf Vordermann gebracht. Nun ist der Außenbereich an der Reihe.

Der Baumbestand soll weiterhin als natürliche Beschattung dienen. Im östlichen Bereich sind unter anderem eine Gruppenterrasse und ein Sandwasserbereich vorgesehen, desgleichen im südlichen Hofabschnitt. Für die Gesamtmaßnahme wird mit Kosten von 684.000 Euro gerechnet.

Da dies die städtische Haushaltslage derzeit nicht hergibt, wurde der zweite Sanierungsabschnitt aus den Planungen herausgenommen. In diesen Bereich fallen unter anderem der Zugang und die Flächen für die Mieter. Dieser Abschnitt soll im nächsten Doppelhaushalt seinen Niederschlag finden.

Die seitens des Evangelischen Verwaltungs- und Serviceamtes Baden-Baden und Rastatt kalkulierten Gesamtkosten für den ersten Bauabschnitt betragen 350.000 Euro, wofür ein Zuschuss der Stadt in Höhe von 70 Prozent, maximal 245.000 Euro beantragt wird. Für die Spielgeräte werden zehn Prozent der Gesamtkosten angesetzt. Die Verwaltung weist jedoch darauf hin, den Ansatz für die Anschaffung von Spielgeräten durch Gewinnung von Spenden und Sponsoren deutlich zu erhöhen.

Für das Projekt sind im Doppelhaushalt 2019/2020, im zweiten Nachtragshaushalt, bereits 133.000 Euro veranschlagt. Einstimmig votierte der Gemeinderat für die Beschlussvorlage, zur Finanzierung der Maßnahme im Haushaltsjahr 2020 eine außerplanmäßige Verpflichtungsermächtigung von 112.000 Euro zu bewilligen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.