Konzert aus der Kirche – mit viel Gefühl

Gaggenau (red) – In der Kirche St. Laurentius in Bad Rotenfels wurde ein Benefizkonzert eingespielt. Der Erlös ist für Corona-Opfer in Norditalien.

Eric Prinzinger gehört zu den Interpreten eines Benefizkonzerts in der Kirche St. Laurentius, das im Internet und auf DVD zu sehen ist. Foto: Seelsorgeeinheit Gaggenau

Eric Prinzinger gehört zu den Interpreten eines Benefizkonzerts in der Kirche St. Laurentius, das im Internet und auf DVD zu sehen ist. Foto: Seelsorgeeinheit Gaggenau

„Va, pensiero, sull’ali dorate“ hallt es durch die Kirche von St. Laurentius. Die bekannte Freiheitshymne aus der Oper „Nabucco“ ertönt im Rahmen eines Konzerts in St. Laurentius, von rund 30 Mitwirkenden intoniert. Stattgefunden hat es vor wenigen Tagen – ohne Publikum. Aber gewiss nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die katholische Barockkirche in Bad Rotenfels diente als „Filmkulisse“ für eine Benefizaktion der Pfarrgemeinde: Sänger, Musiker sowie eine Band gestalteten ein Konzert, das von einem Videoteam aufgenommen, im Studio bearbeitet wurde und ab dem Wochenende im Internet und auf DVD zu sehen und zu hören ist. Der Erlös soll Menschen in der Nähe von Verona in Norditalien zugutekommen, die von der Corona-Pandemie besonders betroffen sind.

Pfarrgemeinderat Thomas Riedinger, ansonsten mit dem Verein „Menschen für St. Laurentius“ Organisator der Konzerte „Klingendes St. Laurentius“, hatte die Idee, ein solches Projekt auf die Beine zu stellen. Mitstreiter, sprich Künstler aus der Region, waren schnell gefunden. „Wir wollen ein Zeichen setzen und natürlich auch Spenden sammeln“, erklärt der Ideengeber. „Es war beeindruckend, wie sich alle gefreut haben, endlich einmal wieder Musik machen zu dürfen.“ Zwar ohne Publikum, und unter Einhaltung der geltenden Regeln – aber mit viel Begeisterung.

Von Verdi
bis Elvis

Via Telefon war zu den Aufnahmen Sabine Galucci aus Cavaion zugeschaltet. Sie ist Ansprechpartnerin einer italienischen Kirchengemeinde, die die Spendengelder an die betroffenen Familien verteilen wird. Sie schickte vom dortigen Pfarrer Don Daniele und von Bürgermeister Lorenzo Satori herzliche Grüße an den Altar von St. Laurentius, wo sich die Künstler postiert hatten. Eine Botschaft an die Internetzuschauer und auch an die Menschen in Italien sind auf dem Film ebenso verewigt – übersetzt und mit italienischem Charme übermittelt von Gina Krieg.

In der Kirche hatten die Organisatoren reichlich Technik aufgebaut, koordiniert von Klaus Bertsch vom Musical-Team der VIA-Jugendkirche aus Durmersheim. Für die Videoproduktion waren Sebastian, Anita und Martin Dörrfuß verantwortlich.

„Das Programm ist abwechslungsreich und passend“, erklärt Riedinger – weil mit bekannten deutschen, italienischen und internationalen Titeln bestückt: Klassische Musik trifft auf moderne Ohrwürmer wie „What a wonderful World“ und „You’ve got a Friend“, dazu kommen Ohrwürmer wie der „Irische Segensgruß“ und „It’s now or never“ von Elvis Presley.

Die Liste der Mitwirkenden ist ebenso interessant, dazu gehören Interpreten wie Eric Prinzinger, Michaela Merklinger und Cornelia Hogenmüller, am Keyboard Norbert Förderer, Liedermacher PAT und eine Band von St. Laurentius. Auch Pfarrer Tobias Merz ist mit von der Partie und spielt am Flügel einen Jazz-Klassiker.

Eine Ballade von Lucio Dalla, die jenseits des Brenners jedes Kind kennt, hat sich Stefan Willhuber ausgesucht: Und so ist durch „Caruso“ schon zu Beginn für reichlich Gänsehaut-Stimmung gesorgt. Nicht minder emotional wird es auf dem rund 40-minütigen Film danach: Den „Gefangenenchor“ von Giuseppe Verdi, die heimliche Nationalhymne Italiens, singen alle Mitwirkenden ebenso mit besonderer Hingabe wie die Solobeiträge.

„Das wird sicherlich nicht nur unsere Internetzuhörer in Italien bewegen“, ist sich Thomas Riedinger sicher. Gaggenaus Oberbürgermeister Christof Florus konnte man als Schirmherr der Aktion gewinnen, ebenso zahlreiche Sponsoren.

DVDs gibt es im Pfarramt

Zu sehen ist das Benefizkonzert auf dem Youtube-Kanal der Katholischen Seelsorgeeinheit Gaggenau. Diesen erreicht man auch über deren Internetseite. Zudem werden DVDs angeboten, die man im Pfarramt bestellen kann unter der Telefonnummer (07225) 1344. Über eine Unterstützung für diese Aktion freuen sich die Künstler und betroffenen Menschen: Spenden überweist man auf das Konto bei der Volksbank Baden-Baden-Rastatt, Kirchengemeinde St. Laurentius, IBAN: DE42 6629 0000 0020 1302 02, BIC: VBRADE6K.

Zur Homepage der Seelsorgeeinheit


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.