SV 08: Weiter auf der Erfolgswelle reiten

Kuppenheim (rap) – Der SV 08 Kuppenheim sorgt in der Verbandsliga mit Top-Leistungen für Furore. Der mittelbadische Verbandsligaprimus reist am Samstag zum mäßig in die Saison gestarteten SV Weil.

In Topform: Lucas Grünbacher (rechts) erzielte bereits die Siegtreffer in Elzach und gegen die DJK.  Foto: Frank Vetter

© fuv

In Topform: Lucas Grünbacher (rechts) erzielte bereits die Siegtreffer in Elzach und gegen die DJK. Foto: Frank Vetter

Es ist die Zeit der Überraschungen. Zumindest in Sachen Tabellenführer. In der Bundesliga grüßt das Wolfsrudel von Trainer Mark van Bommel von der Spitze, in der zweiten der beschauliche Jahn aus Regensburg und in der dritten Liga sorgt Aufsteiger Viktoria Berlin für Furore. Wie auch der SV 08 Kuppenheim in der Verbandsliga. Die Wörtelkicker sind derzeit weiter das Maß der Dinge. Eine schöne Momentaufnahme, die, geht es nach Trainer Lucca Strolz, gerne noch etwas andauern kann.

Dabei war es am vergangenen Sonntag ein hartes Stück Arbeit, die Tabellenführung zu verteidigen. Nachdem Leon Maier per Christoph-Kramer-Gedächtnis-Eigentor – also per Bogenlampe über 08-Torhüter Maximilian Bachmaier aus 30 Metern – selbst für die Kuppenheimer kalte Dusche gesorgt hatte, rannten die Schwarz-Blauen einem Rückstand hinterher. Gegen eine DJK Donaueschingen, die nur ein Ziel hatte: Irgendwie das Resultat über die verbleibenden 87 Minuten zu mauern. Dies misslang. Weil zuerst Steven Herbote einen Freistoß in die Maschen setzte – und Goalgetter Lucas Grünbacher in der Schlussphase goldrichtig stand und aus dem Getümmel den Siegtreffer erzielte. „Es war ein schweres Spiel, gerade wenn man gegen so einen Gegner früh in Rückstand gerät“, sagt Strolz, „aber was mir imponiert hat: Die Jungs sind dem Plan treu geblieben, waren in der Halbzeit überzeugt, das Spiel zu drehen. Wir waren dominant und haben verdient gewonnen.“

Gestiegenes Selbstvertrauen

Es ist das Selbstverständnis einer Spitzenmannschaft, mit der die Knöpflestädter derzeit agieren. Auch bei engen Partien bleibt die junge Wörteltruppe erstaunlich ruhig, spielt den von Coach Strolz ausgetüftelten Matchplan unaufgeregt herunter. Im Glauben an die eigene Stärke zieht der SV 08 die Begegnungen auf seine Seite: 1:0 in Elzach, 3:1 gegen Endingen, 2:1 gegen Donaueschingen. Dazu das 1:1 beim schweren Auswärtsspiel in Radolfzell am Bodensee. Die (Erfolgs)Welle soll weiter geritten werden. Oder wie es Strolz umreißt: „Wir wollen den Flow aufrecht erhalten und auch in Weil punkten. Wir sind mittlerweile so selbstbewusst, dass wir da was holen wollen, am besten drei Zähler.“

Ein Erfolgsgarant ist ohne Frage Sturmspitze Grünbacher. Der Routinier glänzt wieder mit Spitzenleistungen, nachdem die vergangenen beiden Corona-Spielzeiten für ihn persönlich eher mittelmäßig liefen. Der 30-Jährige erzielte in Elzach und gegen die DJK jeweils den Siegtreffer. „Luke ist im Moment in absoluter Topform – und ist auch zu dem Führungsspieler gereift, den wir brauchen“, hält Strolz eine Eloge auf seinen Angreifer. Aber auch auf sein gesamtes Team. Die Trainingswoche vor Weil sei die „bisher beste gewesen, mit brutaler Intensität. Die Jungs sind bereit, weiter Vollgas zu geben“, sagt Strolz, weshalb er die Gefahr als gering ansieht, dass „wir überheblich nach Weil fahren“. Es scheint, als würde die junge Truppe derzeit die perfekte Mischung zwischen schier grenzenlosem Selbstvertrauen und dem benötigten Schuss Demut auf den Platz bringen.

SV Weil mit Ausnahmekickern in Kader

Am Samstag reist der SV 08 zum mäßig gestarteten SV Weil (zwei Zähler, Rang 13), der mit Stürmer Ridje Sprich, Flügelspieler Buba Ceesay und Abwehrakteur Thanh Nam Do Le drei Ausnahmekicker in seinen Reihen hat. „Der SVW hatte einen großen Personalaustausch, aber durch die individuelle Qualität der Topspieler können sie immer ein Spiel gewinnen“, sagt Strolz der auf Brooklyn Kwasniok und Steven Herbote verzichten muss.

Geht es nach Strolz, kann der SVW damit aber noch gerne eine Woche warten.

Ihr Autor

Von BT-Redakteur Christian Rapp

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.