Alle Artikel zum Thema: Landtagswahlen

Landtagswahlen
Besonders stark spüren die Menschen im Südwesten die Preissteigerungen derzeit beim Tanken. Aber auch für Energie und Lebensmittel müssen sie tiefer in die Tasche greifen. Foto: Carsten Koall/dpa
Top

Baden-Baden (BT) – Steigende Preise sind für viele Menschen im Land ein echtes Problem. Der jüngste Baden-Württemberg-Check zeigt, dass die Bereitschaft sinkt, für den Klimaschutz zu bezahlen.

In Baden-Württemberg soll das Zwei-Stimmen-Wahlrecht eingeführt werden. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Grüne und Union wollen in Baden-Württemberg gemeinsam mit der SPD eine Wahlrechtsreform verabschieden. Ein Ziel: Mehr Politikerinnen im Parlament.

Er geht, aber wer kommt? Armin Laschet macht den Weg an der Parteispitze frei. Über den Weg, einen Nachfolger zu finden, wird auch in Mittelbaden nachgedacht.      Foto: Oliver Berg/dpa
Top

Baden-Baden (kli) – Die CDU stellt sich nach der Wahlniederlage neu auf. Auch in Mittelbaden diskutiert die Partei darüber. Es gibt unterschiedliche Ansätze, aber in einem ist man sich einig. ,

Andreas Stoch kann sich vorstellen, 2026 nach dem Amt des Ministerpräsidenten zu greifen. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Eine kritische Analyse nach der Pleite im März soll Hinweise darauf geben, wie sich die Partei am besten aufstellt. Viele inhaltliche Positionierungen stehen noch aus.

Finden sie zu einer Koalition unter Führung der SPD zusammen? FDP-Chef Christian Lindner, Grünen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock und SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz (von links) im Gespräch.Foto: Kai Nietfeld/dpa/Archiv
Top

Baden-Baden (fk/kli/naf) – Abgeordnete und Verantwortliche von SPD, CDU, Grünen und FDP aus Mittelbaden geben ihre Einschätzung über weiteres Vorgehen.

Sarah Heim, Sprecherin der Grünen Jugend in Baden-Württemberg, argumentiert mit der Generationengerechtigkeit und lehnt Schwarz-Grün ab. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – „Wir bleiben bei unserer Linie“, sagt Sarah Heim, die Landesvorsitzende der Grünen Jugend, „wir sind gegen Schwarz-Grün auf Bundesebene.“

Die Hygienemaßnahmen bei der Landtagswahl sollen als Vorbild für die Stimmabgabe bei der Bundestagswahl dienen. Foto: Bernhard Margull/Archiv
Top

Baden-Baden (kos) – Dass die Pandemie auch im kommenden Herbst nicht gebannt sein wird, war frühzeitig absehbar. Folglich wird auch die Bundestagswahl unter Corona-Vorzeichen stattfinden.

Die roten Wahlbriefumschläge werden sich in der kommenden Zeit wieder stapeln im Rathaus. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Top

Bühl (BT/hol) – Auch in Bühl laufen die Vorbereitungen für die Bundestagswahl schon an. Die Stadt rechnet mit mehr als 25 Prozent Briefwählern. Darum gibt es eine Verdoppelung der Briefwahlbezirke.

SPD-Landes- und Fraktionschef Andreas Stoch setzt auf Olaf Scholz und hofft auf die Ampel. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Top

Stuttgart/Rastatt (bjhw) – Die Partei sieht sich in den Umfragen im Aufwind, zum ersten Mal seit Monaten liegen SPD und Grüne republikweit fast gleichauf.

Die Grünen können am klarsten sagen, was sie vorhaben, sagt Hildenbrand. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Im Gespräch mit BT-Korrespondentin Brigitte J. Henkel-Waidhofer spricht Grünen-Landeschef Oliver Hildenbrand über Klimaschutz, die Landesregierung und den Bundestagswahlkampf.

•Bei der baden-württembergischen Landtagswahl im Jahr 2026 sollen Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben können.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Damit Jugendliche sich nicht von der Politik übergegangen fühlen, sollen sie ab 16 Jahren an den Landtagswahlen teilnehmen dürfen. Dazu will die SPD das Wahlrecht im Land ändern.

Gernsbach (BT) – Bei der CDU steht ein Wechsel an der Spitze bevor: Dirk Preis, der den Stadtverband Gernsbach seit 2016 führt, gibt durch seine berufliche Beanspruchung den Vorsitz in jüngere Hände.

Die Neuformierung und Postenverteilung in Regierung und Landtag von Baden-Württemberg geht auf die Zielgerade. Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Baden-Württemberg bekommt wieder mehr Landtagsvizepräsidenten. Ein Posten, der zwischenzeitlich abgeschafft worden war, soll künftig von der SPD besetzt werden.

Gernsbach (vgk) – Der Wahlhelfer ist ein demokratisches Prinzip, das sich vom Covid-19-Virus nicht ausbremsen lässt. Zum Schutz erhalten Wahlhelfer in der Corona-Krise ein schnelleres Impfangebot.

Für „dieBasis“ in der Region aktiv: Hubert Frank (von links), Marion Hofmann, Thomas Lorenz und Ralf Baßler. Foto: Armin Broß
Top

Rastatt (ab) – Die Basisdemokratische Partei Deutschland will bei der nächsten Bundestagswahl punkten. Kürzlich wurde der Kreisverband Rastatt/Baden-Baden gegründet.

Ötigheim (as) – Am Tag nach der Bürgermeisterwahl wollte Frank Kiefer in Ötigheim weitermachen wie immer – ohne Erfolg. Im Wahlausschuss wirkt derweil Ärger über die Landesregierung nach.

Spitzen-Duo: Cem Özdemir und Franziska Brantner führen die Liste der Grünen zur Bundestagswahl an. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Stuttgart/Heilbronn (bjhw) – Der Grünen-Landesparteitag stand im Zeichen der Verhandlungen mit der CDU und Hoffnungen auf das Kanzleramt. Für den Ministerpräsidenten kann das Land Vorreiter sein.

Voraussetzung für die Rückkehr in den Präsenzunterricht ist laut Kretschmann, dass neben Lehrkräften auch Schüler zweimal die Woche getestet werden. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann möchte Schüler bereits nach Ostern schrittweise in den Präsenzunterricht zurückführen.

Gaggenau (BT) – Corona bestimmt unser Leben. Täglich gehen im Rathaus zahlreiche Anfragen rund um dieses Thema ein. Aus diesem Grund wurde in Gaggenau eigens eine Servicenummer eingerichtet.

Kai Whittaker meint, seine Partei müsse weiblicher, jünger und diverser werden.    Foto: Büro Whittaker
Top

Baden-Baden (kli) – Nach den Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz fragt man sich: Welche Folgen haben die CDU-Niederlagen für die Bundestagswahl im Herbst? Kai Whittaker im BT-Interview.

In die Wahlurnen haben es auch Stimmen von kleineren Parteien geschafft, die nicht im Landtag vertreten sind.     Foto: Uwe Anspach/dpa
Top

Baden-Baden (kli) – Die Landtagswahl ist gelaufen. Dabei haben es zwei kleinere Parteien geschafft, sich von den „Sonstigen“ abzusetzen. Sie geraten nun stärker ins Blickfeld. Auch in Mittelbaden.

Wahltag in Corona-Zeiten: Im Bürgerhaus werden alle acht Briefwahlbezirke der Stadt ausgezählt. Foto: Sarah Reith
Top

Bühl (sre) – Nicht nur die CDU muss in Bühl Federn lassen: Auch die Grünen verlieren in der Zwetschgenstadt im Vergleich zur Landtagswahl vor fünf Jahren einige Wähler.

In der Ooser Festhalle werden Briefwahlstimmen ausgezählt. Foto: Konstantin Stoll
Top

Baden-Baden (nof/hez) – Bei der Landtagswahl konnten die Grünen ihr Ergebnis von vor fünf Jahren ausbauen. CDU-Politiker an der Oos sind bitter enttäuscht über das schlechte Abschneiden der Union.

Am 14. März ist Landtagswahl. Die auf kommunaler Ebene tätigen Freien Wähler distanzieren sich von ihren Namensvettern, die bei der Landtagswahl antreten. Foto: Andreas Arnold/dpa
Top

Rastatt/Ötigheim (sl) – Kommunalpolitiker vor Ort pochen auf strikte Abgrenzung zur „Freie-Wähler-Partei“ und sprechen von „Trittbrettfahrern“. Mit den Landtagskandidaten habe man „nichts am Hut“.

Susanne Eisenmann, Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahl in Baden-Württemberg und Ministerin für Kultus, Jugend und Sport. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Stuttgart (bjhw) – Orientiert man sich an den jüngsten Umfragen, sieht es für die CDU am 14. März bei der Landtagswahl nicht gut aus. Doch Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann gibt sich kämpferisch.

Ob per Briefwahl oder vor Ort: Für die Gewährleistung der Sicherheit beim Wahlgang ist alles Mögliche unternommen worden. Foto: Konstantin Stoll
Top

Bühl (kos) – Die Vorbereitungen für den Wahlsonntag laufen auch in der Zwetschgenstadt auf Hochtouren. Die Landtagswahl bietet sich als Testlauf für die Bundestagswahl im Herbst an.

Ein Wahlhelfer bereitet im Statistischen Amt Unterlagen zur Landtagswahl in Baden-Württemberg vor. Foto: Marijan Murat/dpa
Top

Baden-Baden (for) – Sie geben die Stimmzettel aus, prüfen Wahlberechtigungen, zählen Stimmen und nehmen schließlich die Feststellung des Wahlergebnisses in ihrem Wahlbezirk vor: die Wahlhelfer.

Die Wahlprogramme der im Landtag vertretenen Parteien: Die Herausforderungen der Digitalisierung spielen bei allen eine Rolle. Foto: Tobias Symanski
Top

Baden-Baden (tas) – Wirtschaftpolitik ist ein zentrales Thema in den Parteiprogrammen zur Landtagswahl. Über die meisten Vorschläge hat man schon vor fünf Jahren etwas gelesen.

Baden-Baden (nie) – Der Gang zur Urne wird von der Caritas in Baden-Baden verständlich erklärt. „Warum gehst du wählen?“: Dieser Frage nimmt sich der Wohlfahrtsverband mit einem Video an.

Stuttgart (lsw) – Gemähtes Wiesle für die CDU, grüne Großstadt, linke Arbeiterhochburg? Die Machtzentren der Parteien sind über das Land verteilt – und sie bleiben auch meist dort, wo sie stehen.

Am 14. März wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. In Mittelbaden sind rund 208.800 Bürgerinnen und Bürger zur Stimmabgabe aufgerufen. Foto: Archiv
Top

Baden-Baden (BT) – Der Tag der Wahrheit naht: Am 14. März sind in Baden-Württemberg Landtagswahlen. Infos, Hintergründe und Reportagen dazu gibt es auf unserer Homepage gebündelt in einem Dossier.

Will die CDU zur stärksten Partei im Land machen, Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Top

Baden-Baden/Rastatt (vo) – Kultusministerin Susanne Eisenmann möchte schnellstmöglich zum Präsenzunterricht zurückkehren. Das sagte sie bei einem Online-Gesprächsformat der CDU Rastatt.

Genau geregelt ist in Baden-Baden, wo Wahlplakate im öffentlichen Raum aufgestellt werden dürfen. Foto: Monika Zeindler-Efler
Top

Baden-Baden (hez) – Was die anstehenden Landtagswahlen betrifft, sieht sich die Stadt Baden-Baden sehr gut vorbereitet. Es wird empfohlen, einen eigenen Kugelschreiber ins Wahllokal mitzunehmen.

„Wir schließen eine Zusammenarbeit mit den Grünen nicht aus“: FDP-Landeschef Theurer (links) beim Interview in der BT-Redaktion.Foto: Kiedaisch
Top

Baden-Baden (fk) – BT-Interview: FDP-Landeschef Michael Theurer fordert die Ausarbeitung eines Stufenplans für die schrittweise Aufhebung der Corona-Maßnahmen und blickt auf die Wahl voraus.