Leere Wiesen und viel Platz

Bühl (nad) – Im Bühler Schwarzwaldbad fiel der Saisonstart am Wochenende verhalten aus. Nur etwa 100 Gäste nutzten das Sonnenwetter am Samstag für einen Besuch des Freibads.

Viel Platz im Wasser: „Man hat das ganze Becken für sich alleine“, schwärmt eine der wenigen Besucherinnen.  Foto: Natalie Dresler

© nad

Viel Platz im Wasser: „Man hat das ganze Becken für sich alleine“, schwärmt eine der wenigen Besucherinnen. Foto: Natalie Dresler

Pünktlich zum Wochenende scheint endlich auch die Sonne, die Temperaturen klettern auf 21 Grad und Sommerstimmung kommt auf. Ideale Bedingungen für einen Tag im Freibad. Das Schwarzwaldbad hat seit dem 26. Mai wieder geöffnet und Besucher können sich trotz Coronaverordnungen auf entspannte Stunden freuen. Doch der Saisonstart ist verhalten ausgefallen.
Ein leichter Wind weht durch die vielen Bäume, man hört nur die Vögel zwitschern, und ein Hauch von Schwimmbadpommes liegt in der Luft: Freibad-Idylle am sonst so belebten Samstag. Die großzügige Liegewiese bietet freie Platzauswahl, um sein Handtuch auszubreiten und das sommerliche Wetter zu genießen. Maximal 800 Gäste dürfen sich aktuell gleichzeitig im Freibad aufhalten. Dank dem über 2.000 Quadratmeter großen Außenbereich bedeutet das für die Gäste: kein Bangen um einen Schattenplatz und unbeschwerten Sicherheitsabstand.

Viel Platz auf der Liegewiese: Trotz Sonnenschein und Pfingstferien ist das Bad an diesem Samstag eine grüne Oase der Ruhe.  Foto: Natalie Dresler

© nad

Viel Platz auf der Liegewiese: Trotz Sonnenschein und Pfingstferien ist das Bad an diesem Samstag eine grüne Oase der Ruhe. Foto: Natalie Dresler

So ruhige und entspannte Stunden wie an diesem Samstagmittag erlebt man sonst selten im Freibad. Durchschnittlich um die 100 Gäste waren vor Ort, wie man auf der Internetseite des Schwarzwaldbads live verfolgen kann. Das Bad: eine grüne Oase der Ruhe mitten in den Pfingstferien. Die meisten Besucher sind Kinder und Teenager, einige wenige Familien verbringen den ersten Tag in diesem Jahr im Schwimmbad. So auch Familie Kirschner aus Bühlertal. „Es ist einfach herrlich. Man hat eigentlich das ganze Becken für sich alleine“, schwärmt Romina Kirschner. Sie hat ihren Ehepartner vor vielen Jahren im Schwimmbad kennengelernt und so sind Familientage zusammen mit ihrer kleinen Tochter an diesem besonderen Ort Pflichtprogramm.

Einchecken mit der Luca-App

Täglich von 8 bis 20.30 Uhr darf man das beliebte Schwarzwaldbad jetzt wieder ohne Voranmeldung besuchen. Vor der Eingangshalle ist eine kleine Hütte aufgebaut, an der man entweder einen negativen, tagesaktuellen Coronatest oder einen vollständigen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen muss. Zur Kontaktnachverfolgung kann man sich bequem mit der kostenlosen Luca-App registrieren oder alternativ ein entsprechendes Formular ausfüllen. Dann kann das Badevergnügen losgehen.

Im Freibad selbst sind Hinweise angebracht, welche Regeln man beachten muss, zum Beispiel 1,50 Meter Abstand halten – auch im Becken. Im 50 Meter langen Schwimmerbecken kann man so gemächlich und mit ausreichend Platz seine Bahnen ziehen.

Schilder weisen auf die Spielregeln im Bad hin.  Foto: Natalie Dresler

© nad

Schilder weisen auf die Spielregeln im Bad hin. Foto: Natalie Dresler

Beim Spaziergang durch das parkähnliche Areal fühlt es sich schon fast surreal an, denn so viel Platz und Freiraum sind hier nicht selbstverständlich. Kein Anstehen an der Rutschbahn, kein Warten auf eine Partie Beachvolleyball und auch die Wasserspiele im Kleinkinder-Bereich kann man quasi alleine nutzen. Der Kiosk am Sprungturmbecken hat ganz normal geöffnet und schon bald kommt ein weiterer im Kinderbereich dazu.

Einem unbeschwerten Sommertag im Schwimmbad mit Wasserspaß, Eis und Erholung steht nichts im Wege. Die Freude darüber merkt man den wenigen Besuchern an diesem Samstag an. Alle scheinen glücklich über die wieder mögliche Freizeitgestaltung zu sein, ein älterer Herr ruft beim Vorbeilaufen fröhlich „Sonne macht glücklich“. Die Sommersaison hat begonnen und die Besucher können sich nach langer Pause nun wieder auf einen Tag Kurzurlaub im Schwarzwaldbad freuen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.