Live-Musik vom Hotelbalkon

Rastatt (yd) – Mit einem besonderen Konzert will Ladeninhaberin Ariane Lenhardt die Herrenstraße in Rastatt beleben: Auf einem Balkon des Hotels „Schwert“ treten diesen Samstag mehrere Bands auf.

Initiatorin des „BALKONzerts“ in der Herrenstraße: Ariane Lenhardt vor ihrem Geschäft. Foto: Yvonne Hauptmann

© yd

Initiatorin des „BALKONzerts“ in der Herrenstraße: Ariane Lenhardt vor ihrem Geschäft. Foto: Yvonne Hauptmann

Ariane Lenhardt, Inhaberin des „Wohnzimmer Happle“ – ein Laden für Dekoratives und Schönes in der Herrenstraße 22 – hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diesen Teil der Herrenstraße zu beleben. Deshalb soll es dort an diesem Samstag, 25. September, von 13 bis 20 Uhr, ein „BALKONzert“ geben.
Wie der Name schon sagt, wird dabei von einem Balkon aus Musik gemacht. Dieser befindet sich genau gegenüber von Lenhardts Laden, über dem Haupteingang des Hotels „Schwert“. Zusammen mit Olaf Harders, mit dem sie schon eine Weile zusammenarbeitet, sei die Idee entstanden, sagt Lenhardt. Das „BALKONzert“ finde im Freien statt (bei Regen fällt es aus) und sei somit coronakonform. Im Prinzip gehe es um den „Spaß an der Freude“, ums „süße Nichtstun“, wie es auf den Plakaten heißt. Mehrere Bands sollen den ganzen Nachmittag über in stetem Wechsel für gute Stimmung sorgen. Neben der Italo-Pop-Band Eros Ameretti aus Karlsruhe gehören auch Rastatter Originale wie Attila and Friends oder Sabrina Burkard zu den Künstlern. Hinzu kommen Bands wie Duck Sound Residence, Reed Cuisine oder Inbluence.

Bei Erfolg winkt eine Fortsetzung

„Wir wollen einfach ein bisschen lockere Atmosphäre erzeugen und dafür sorgen, dass sich die Leute wohlfühlen. Vielleicht bleibt ja der ein oder andere während seines Einkaufsbummels ein bisschen stehen und lauscht“, sagt Ariane Lenhardt, die vorhat, zusammen mit Olaf Harders auch kleine Genussfreuden anzubieten, eine Schanklizenz wurde ebenfalls beantragt. Und auch beim Hotel „Schwert“ soll es etwas zu trinken geben.

Wenn das „BALKONzert“ ein Erfolg werde, könne man sich durchaus vorstellen, es zu einer Reihe auszubauen. Vielleicht sogar auf weiteren Balkonen. Davon gibt es in der Rastatter Herrenstraße nämlich mehr als genug.

Ihr Autor

BT-Redakteurin Yvonne Hauptmann

Zum Artikel

Erstellt:
24. September 2021, 14:17 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.