Live-Übetragungen aus der HLA Gernsbach

Gernsbach (red) – Die Handelslehranstalt Gernsbach startet am 18. Januar in ihre Online-Infowochen – unter anderem mit einem „Meet and Greet“ mit Schülern und Lehrern.

Schüler der HLA betreuen Stände in Deutschland und auch auf internationalen Messen als Teil des Unterrichts. Foto: HLA

© red

Schüler der HLA betreuen Stände in Deutschland und auch auf internationalen Messen als Teil des Unterrichts. Foto: HLA

Wenn es um die Wahl einer weiterführenden Schule geht, machen sich Eltern und Schüler gerne selbst ein ausführliches Bild von den Angeboten in der Region. In diesem Jahr gestaltet sich dies durch die Corona-Pandemie schwierig. Auf diese Situation reagiert die Handelslehranstalt (HLA) Gernsbach mit ihren aktuell geschaffenen Online-Infowochen.

Die HLA Gernsbach ist eine kaufmännische Schule des Landkreises Rastatt mit einem breiten Bildungsangebot im Bereich der Wirtschaftsoberschule, der Berufskollegs, der Berufsfachschule Wirtschaft mit der Ausbildungsvorbereitung und der Kaufmännischen Berufsschule. Mit den angebotenen Schularten können Jugendliche ihren Hauptschulabschluss (Ausbildungsvorbereitung) nachholen und die Mittlere Reife (Berufsfachschule Wirtschaft) erwerben.

Im Bereich der Ausbildungsvorbereitung und der zweijährigen Berufsfachschule lernen die Schüler kaufmännische Abläufe kennen. Mit individueller Förderung und besonderer Unterstützung durch neue pädagogische Konzepte gelingt ihnen eine optimale Vorbereitung auf eine Berufsausbildung in Kombination mit dem Erwerb der Mittleren Reife, heißt es in der Mitteilung der Schule.

Besonders kennzeichne die HLA Gernsbach, dass Jugendlichen mit mittlerem Bildungsabschluss – sei es von der Gemeinschaftsschule, Realschule oder dem Gymnasium – die Möglichkeit geboten wird, die Fachhochschulreife oder das Abitur in Gernsbach ortsnah abzulegen. So bietet die HLA Gernsbach im mittleren Murgtal eine drei- oder vierjährige Alternative zum Beruflichen Gymnasium.

Spannende Arbeit in Schülerfirmen

In den Berufskollegs (BK) haben Schüler nach der Realschule die Möglichkeit, mit dem Abschlusszeugnis des BK I eine zusätzliche Qualifikation zum Abschlusszeugnis der Mittleren Reife für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Zudem erwerben sie grundlegende kaufmännische Kenntnisse durch die kaufmännischen Fächer in der Stundentafel. Auch die spannende Arbeit in Schülerfirmen und zahlreiche Projekte zeichnen diese Schulart aus, betont die HLA weiter. Am Ende des Berufskollegs II steht die Fachhochschulreife als „Eintrittskarte“ für ein Studium.

Als Besonderheit im Landkreis Rastatt bietet die HLA auch das Berufskolleg Wirtschaftsinformatik an. Hier liegt der Schwerpunkt neben der kaufmännischen Grundbildung im Bereich Informationstechnologie und biete damit beste Zukunftsperspektiven. In der Wirtschaftsoberschule (WO) können Schüler mit Mittlerer Reife und abgeschlossener Berufsausbildung das Abitur erwerben. Dabei haben sie die Möglichkeit, elternunabhängiges BAföG zu erhalten, das nicht zurückgezahlt werden muss.

Auch die für Schüler angebotenen Schulaktivitäten prägen das Bild der HLA Gernsbach, informiert die Schule weiter. Das Thema Nachhaltigkeit finde sich in einer Vielzahl von Projekten und Wettbewerbsteilnahmen. Dabei werden Schüler bei ihrem Einsatz für Klimaschutz und soziales Engagement unterstützt. Internationale Kontakte werden bei Aktivitäten der Schülerfirmen und über die Studienfahrt in die USA gepflegt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich Digitalisierung, der beispielsweise über den Einsatz von Tablets und innovativen Softwarelösungen ständig ausgebaut wird.

Nähere Infos und einen Einblick in das Schulleben möchte die HLA Gernsbach über ihre Online-Infowochen ermöglichen. In mehreren Live-Videoübertragungen berichten Schüler und Lehrer über die Schularten und den Bewerbungsprozess. Während der Live-Streams werden Fragen beantwortet und Schwerpunkte der Arbeit an der HLA vorgestellt. In diesem Rahmen präsentieren auch Schüler aus den Schülerfirmen ihre mehrfach ausgezeichneten Projekte und Start-up-Ideen.

Ein weiterer Teil der Infowochen ist der virtuelle 3-D-Rundgang durch das Schulgebäude. Über die Webseite der HLA Gernsbach gelangt man auf eine interaktive Panoramatour, auf der man sich ein gutes Bild von dem Gebäude und den besonderen Angeboten der Schule machen kann.

Alle Termine der Online-Infowochen vom 18. Januar bis zum 12. Februar sind auf der Schulhomepage zu finden unter: www.hla-gernsbach.de.

Nachhaltigkeitsprojekt: Schüler der HLA mit Profiskateboarder Alex Mizurov beim Upcycling von alten Skateboards. Foto: HLA

© red

Nachhaltigkeitsprojekt: Schüler der HLA mit Profiskateboarder Alex Mizurov beim Upcycling von alten Skateboards. Foto: HLA

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.