Lkw geht in Flammen auf: A5 gesperrt

Bietigheim (BT) – Die A5 ist am Dienstagnachmittag wegen des Brandes eines Lastwagens zwischen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord in Fahrtrichtung Süden gesperrt worden. Der Lkw-Fahrer wurde verletzt.

Der Sattelzug steht in Vollbrand. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

© Einsatz-Report24

Der Sattelzug steht in Vollbrand. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Ein brennender Sattelzug auf dem Standstreifen in Höhe des Parkplatzes Silbergrund bei Bietigheim wurde der Polizei am Dienstag gegen 14.35 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Auflieger, der mit Holzwänden beladen war, in Vollbrand. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilt, konnte der Fahrer das Fahrzeug rechtzeitig verlassen, wurde aber durch Rauchgas verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Stau auf Umleitungsstrecken

Die Fahrbahn in Richtung Süden wurde zwischen der Anschlussstelle Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord voll gesperrt, heißt es weiter. Eine Ausleitung des Verkehrs in Richtung Süden erfolgt an der Anschlussstelle Karlsruhe-Süd. Durch die starke Rauchentwicklung kam es zu teilweise erheblichen Sichtbehinderungen auf der Fahrbahn in Richtung Norden. Auf den Umleitungsstrecken kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staubildung. Der aufgestaute Fahrzeugverkehr auf der BAB A5 wird derzeit über die Behelfsausfahrt Malsch abgeleitet. Die Polizei schätzt, dass die Löscharbeiten und die anschließende Bergung des Schwerfahrzeugs noch mehrere Stunden dauern dürften.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2021, 15:41 Uhr
Aktualisiert:
17. August 2021, 16:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.