Loffenauer Haushalt 2021 „sehr prekär“

Loffenau (ham) – Der Gemeinderat aus Loffenau ist in Klausur gegangen und befasste sich mit den Finanzen der Kommune – die Lage erscheint Markus Burger „sehr prekär“ mit Blick auf den Haushalt 2021.

Die Ortsdurchfahrt durch Loffenau soll 2021 endlich komplett saniert werden. Daran rüttelt der Gemeinderat trotz der finanziellen Nöte nicht. Foto: Hartmut Metz/BT-Archiv

© ham

Die Ortsdurchfahrt durch Loffenau soll 2021 endlich komplett saniert werden. Daran rüttelt der Gemeinderat trotz der finanziellen Nöte nicht. Foto: Hartmut Metz/BT-Archiv

Die Klausurtagung des Loffenauer Gemeinderats hat sich am Freitag und Samstag mit den Finanzen der Kommune beschäftigt – kein erfreuliches Thema zu Corona-Zeiten, wie Markus Burger berichten musste: „2021 sieht es sehr prekär aus“, fasste der Bürgermeister die Zukunftserwartung prägnant zusammen, nachdem das 2.500-Seelen-Dorf „2020 noch mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen ist“.

Die Bürgervertreter bekamen in der Gemeindehalle die „ersten bekannten Zahlen für das nächste Jahr“ vorgelegt. „Es sieht wie überall nicht gut aus“, betonte Burger und verwies vor allem auf zwei einbrechende Loffenauer Einnahmen-Säulen: Der Forst wirft bei der waldreichen Gemeinde immer weniger ab. Kämmerin Daniela Tamba taxiert das Minus gegenüber früher auf 150.000 bis 200.000 Euro.

Noch höher dürfte der Rückgang bei den Einkommensteuer-Zuweisungen des Bundes ausfallen: „Der Betrag geht deutlich runter“, erwartet Burger und erwartet in diesem Bereich ein Minus von „mehr als 200.000 Euro“.

Dem stehen höhere Ausgaben gegenüber, die die Gemeinderäte nicht aufschieben wollen: Zum einen soll die Ortsdurchfahrt nach Jahrzehnten endlich ausgebaut werden. „Das müssen wir jetzt machen, zumal die Baukosten auch nicht billiger werden“, weiß der Rathaus-Chef. Zum anderen benötigen die Floriansjünger ein neues Feuerwehr-Fahrzeug.

Einsparungsmöglichkeiten suchen

Angesichts der Batzen bekam die Verwaltung vom vollständig bei der Klausurtagung vertretenen Gemeinderat den „Arbeitsauftrag, Vorschläge zu Einsparungen zu machen und Einnahme-Optimierungen zu finden. Wir durchforsten daher den Haushaltsplan 2021 noch einmal kritisch“, hob Markus Burger hervor und will in einer der kommenden Loffenauer Gemeinderatssitzungen Vorschläge unterbreiten, wie die angespannte finanzielle Lage zumindest etwas verbessert werden kann.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.