Mit Promille auf A5: Unfall gebaut

Baden-Baden (BT) – Auf der A5 bei Baden-Baden sind bei einem Unfall zwei Personen verletzt worden. Als bei dem Unfallverursacher Alkoholeinfluss festgestellt wurde, versuchte er zu fliehen.

Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss und wollte dann auch noch vom Unfallort fliehen. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

© dpa-avis

Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss und wollte dann auch noch vom Unfallort fliehen. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa

Gegen 23.15 Uhr fuhr ein 31 Jahre alter VW-Fahrer auf der Fahrbahn in Richtung Basel mutmaßlich ungebremst auf das Heck eines Fiat auf. Dieser geriet laut durch die Wucht der Kollision ins Schleudern und krachte in die Seitenleitplanken. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Als die Beamten der Autobahnpolizei aus Bühl den Unfall aufnahmen, stellten sie fest, dass der VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Wohl aufgrund dieser Feststellung versuchte der Unfallverursacher dann, die Unfallstelle zu verlassen, wie die Polizei mitteilt. Die Polizisten konnten den Fluchtversuch unterbinden – allerdings „unter Zwang“, so eine Polizeimitteilung.

Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt. Der 31-Jährige muss sich nun einem Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung stellen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2021, 10:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.